„Das Facebook-Buch“ macht die Runde

Die Kunde von „Das Facebook-Buch“ verbereitet sich nicht nur über die Leser und Rezensionen.

Leander Wattig spricht bei den Cologne Commons 2010 über Das Facebook-BuchSo hat am vergangenen Wochenende Leander Wattig auf der Cologne Commons anhand des Facebook-Buchs darüber gesprochen,

wie Blogs, soziale Netzwerke und Papierbücher sich heute und in Zukunft ergänzen können, statt sich zu kannibalisieren – allerdings nur, wenn die Verlage sich an die Gepflogenheiten der digitalen Welt anpassen, wie O’Reilly es hier getan hat: Die Autorin hat sich das Recht ausbedungen, ihr E-Book weiterhin zu aktualisieren und im Netz zum Download anzubieten.

Der Experte für Medientrends weist in Vorträgen und Interviews immer wieder auf „Das Facebook-Buch“ und dessen Entstehungsgeschichte hin. DANKE, Leander!

(Leander Wattig über die Chancen des digitalen Publizierens from Ulrike Langer on Vimeo.)

Mein Kollege Karim Bannour wiederum nutzt „Das Facebook-Buch“ in seinem Kurs „Facebook als Unternehmen erfolgreich starten“ am WIFI Salzburg:

Karim Bannour hat für seine Kursteilnehmer im WIFI Salzburg eingekauft :-)Vielen Dank, Karim! 🙂

Wenn Sie „Das Facebook-Buch“ für Ihre Arbeit oder einfach nur zur Verbesserung Ihrer eigenen Facebook-Präsenze nutzen, dann freue ich mich über Nachricht und berichte auch gern über Sie hier im Blog! 🙂

Der Hashtag zum Buch: #fbbuch

Annette Schwindt
ist nicht mehr als Beraterin tätig. Die Website bleibt bis auf Weiteres wegen der großen Nachfrage nach den Artikeln als Archiv online. Annette bloggt jetzt privat unter annetteschwindt.de zum Thema Menschen und Gespräche. Für digitale Themen ist sei beim UPLOAD-Magazin als Redakteurin tätig.