Facebook berechnet „Bruttonationalglück“

Wie glücklich sich die Menschen in welchem Land fühlen, will Facebook anhand der Statusmeldungen aus einem Land feststellen können. Auf http://apps.facebook.com/gnh_index/?c=DE_de kann man nachsehen, wie das für Deutschland aussieht:

Dazu schreibt Facebook:

Zusammengefasst deuten diese Statusmeldungen an, wie wir uns kollektiv fühlen. Das Messen von Wohlstand, Glück oder Lebenszufriedenheit der Bürger eines Landes ist Teil des Bruttonationalglück. Wenn Nutzer in ihren Statusmeldungen mehr positive – oder weniger negative – Begriffe verwenden, dann wird die Stimmung der Nutzer an dem betreffenden Tag als glücklicher als normal bewertet.

und betont:

Zum Schutz deiner Privatsphäre liest im Laufe dieser Untersuchung kein Mitarbeiter von Facebook deine Statusmeldungen. Stattdessen werden nach der Entfernung aller personenbezogenen Informationen die Wörter von unseren Computern gezählt.

Was halten Sie von solchen Statistiken?

Annette Schwindt

ist nicht mehr als Beraterin tätig. Die Website bleibt bis auf Weiteres wegen der großen Nachfrage nach den Artikeln als Archiv online. Annette bloggt jetzt privat unter annetteschwindt.de zum Thema Menschen und Gespräche. Für digitale Themen ist sei beim UPLOAD-Magazin als Redakteurin tätig.