Nächste Änderung bei Facebook: Privatsphäre

Heute hat Facebook in einem auf der Startseite verlinkten offenen Brief von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg angekündigt, die Privatsphäre-Einstellungen demnächst zu ändern:

  • regionale Netzwerke werden abgeschafft
  • einfacherers Modell zur Kontrolle der Privatsphäre wird eingeführt (für Freunde, Freunde von Freunden, Alle)
  • Möglichkeit pro Posting einzustellen, wer das sehen darf
  • die Privatsphäre-Einstellungen- Seite wird vereinfacht

Für mehr Infos wird auf das Facebook-Blog verwiesen.

Jeder Facebook-Nutzer soll ich den kommenden Wochen eine Nachricht mit näheren Erläuterungen erhalten, in der er gebeten wird, seine Privatsphäre-Einstellugen gemäß der neuen Gegebenheiten anzupassen. Dabei sollen ihm auch Einstellungen vorgeschlagen werden, die auf den jetzigen Einstellungen basieren. Auch danach sollen die Einstellungen weiter geändert werden können.

Die Möglichkeit, die Sichtbarkeit pro Posting zu definieren war ja schon länger angekündigt und wurde – zumindest von mir – bereits ungeduldig erwartet. Die Entscheidung, die Privatsphäre-Kontrolle zu vereinfachen ist sicher eine gute, da bislang die Einstellungen über mehrere pages verteilt waren. Bleibt abzuwarten, wie das nun umgesetzt wird…

Annette Schwindt
ist nicht mehr als Beraterin tätig. Die Website bleibt bis auf Weiteres wegen der großen Nachfrage nach den Artikeln als Archiv online. Annette bloggt jetzt privat unter annetteschwindt.de zum Thema Menschen und Gespräche. Für digitale Themen ist sei beim UPLOAD-Magazin als Redakteurin tätig.