Kommentare für alle: Google Sidewiki

Ein neues Werkzeug, das die Diskussion über „Lassen wir Kommentare auf unserer Seite zu oder nicht“ überflüssig machen wird, ist das neue Google Sidewiki. Damit kann man jeden Webinhalt (ob ganze Seiten oder nur Teile davon) kommentieren, indem man sich die Google Toolbar runterlädt und sich mit seinem Google-Konto anmeldet.

Natürlich hat Google in den Stanardeinstellung alles darauf ausgerichtet, dass man möglichst viele Daten weitergibt. In den Einstellungen kann man das jedoch (soweit mir auf den ersten Blick ersichtlich) weitesgehend wieder abstellen.

Sobald man mit seinem Google-Konto angemeldet ist, kann man dann anhand des Sprechblasen-Icons sehen, ob es bereits Kommentare zu einem Webinhalt gibt:

sprechblasen

Im nicht eingeloggten Zustand sieht man nur eine graue leere Sprechblase. Ist man imit seinem Google-Konto eingeloggt, die Seite, die man kommentieren möchte bislang aber unkommentiert, sieht man die weiße Sprechblase mit Stift. Wenn eine Seite jedoch bereits kommentiert wurde, ist die Spreachblase gelb.

Das bedeutet, aber auch:

  • Wer sich die Google Toolbar nicht installiert, bekommt gar nicht mit, ob seine Seite kommentiert wurde, oder nicht.
  • Wer kein Google-Konto hat, kann nicht auf Kommentare reagieren.

Und es stellt sich die Frage, wie man gegen unsachliche Kommentare vorgehen kann, da man ja nicht wie im eigenen Blog darüber entscheiden kann, ob ein Kommentar freigeschaltet wird oder nicht…

Wie finden Sie dieses Werkzeug?
Werden Sie es nutzen oder zumindest darauf achten, ob Seiten bereits damit kommentiert wurden?

 

 

 

Annette Schwindt
ist nicht mehr als Beraterin tätig. Die Website bleibt bis auf Weiteres wegen der großen Nachfrage nach den Artikeln als Archiv online. Annette bloggt jetzt privat unter annetteschwindt.de zum Thema Menschen und Gespräche. Für digitale Themen ist sei beim UPLOAD-Magazin als Redakteurin tätig.