Das neue Facebook-Postfach

Wie bereits im Juni auf mashable.com angekündigt,  hat das Facebook-Postfach jetzt eine neue Struktur und einen neuen Look:

neuesfbpostfach

Im Gegensatz zum alten Postfach sind Postfachnavigation (Posteingang „Nachrichten“, Aktualisierungen und Versendet-Ordner) und die Nachrichtenbearbeitung jetzt deutlich voneinander getrennt. Auch das leidige Dropdown-Menü für Gelesene, ungelesene etc. Nachrichten ist passé.

Neu ist der Button “ Spam melden“, der beim Lesen einer Nachricht klickbar wird. Aus dem Menü verschwunden ist der Menüpunkt „Benachrichtigungen“. Diese erreicht man jetzt nur noch über den kleinen Notizblock unten rechts in der Fußleiste des Facebookfensters und den Klick auf „Alle anzeigen“.

Wer auf  „+ Nachricht verfassen“ im Kopfmenü klickt, wird jetzt nicht mehr zu einer eigenen Seite geleitet, sondern bekommt ein überlagerndes Fenster (wie man es z.B. schon aus den Privatsphäre-Einstellungen kennt) angezeigt:

nachrichtschreiben

Dieses besitzt dieselben Funktionen besitzt wie das alte Nachrichtenfenster, wurde allerdings noch um die Option erweitert, ein Foto an die Nachricht anzuhängen. Dabei kann man zwischen Upload von der Festplatte bzw. Aufnahme mit Webcam wählen. Bereits online gestellte Fotos können weiterhin nur über „Link“ angehängt werden

Wie gefällt Ihnen das neue Postfach? Finden Sie sich besser zurecht, oder verwirrt Sie die Umstellung?

Annette Schwindt

hat das Erklärbärentum als schwindt-pr im September 2016 an den Nagel gehängt. Das Blog hier bleibt jedoch bis auf Weiteres wegen der großen Nachfrage als Archiv online. Annette ist als Kommunikations-Katalysator aktiv, d.h. sie unterstützt andere bei deren Projekten – seien es Bücher oder digitale Kommunikation. Für Schulungen von Einzelpersonen in WordPress, Social Media und Personal Branding ist sie unter webundsocialmedia.de erreichbar. Für digitale Themen ist sie außerdem beim UPLOAD-Magazin als Redakteurin tätig.