Was es mit den Facebook-Neuigkeiten wirklich auf sich hat (Rant)

Eigentlich wollte ich ja gar nichts zu diesem Artikel in der Süddeutschen schreiben. Wenn etwas so unkritisch wiedergekäut wird, nur weil einem im Sommerloch die Themen fehlen, dann möchte ich dem nicht noch zusätzlich Aufmerksamkeit verschaffen. Nachdem mich einige Leser und mein Bloggerkollege Sebastian Freitag aber dezidiert um meine Meinung zu der Sache gebeten haben, muss ich nun doch was dazu loswerden. Und ja, ich bin genervt! Ich habe nämlich das Gefühl, dass ich mir schon seit Jahren die Finger zu diesem Thema wund blogge und trotzdem kommt immer wieder dasselbe… also hier NOCHMAL:

1. „Neuigkeiten“ = Best of – und nur das!

Die Neuigkeiten auf der Facebook-Startseite (Neueste Meldungen und Hauptmeldungen) waren noch nie was anderes als ein BEST OF der Updates meiner Kontakte und damit verbundener Meldungen. Dieser Nachrichtenstrom (Feed) ist quasi nur als Einstieg gedacht. Und das hat keine Verschwörungen als Hintergrund und auch keine „Schwäche des Systems“, sondern das IST das System. Denn eine gesamte Liste aller Beiträge die durch und in Verbindung mit meinen Vernetzungen zustandekommen, würde eine unüberschaubare Flut von Meldungen produzieren, der kein Mensch folgen könnte! Also muss Facebook – solange man ihm nichts besseres sagt! – diesen (!) allgemeinen Feed irgendwie filtern.

2. Meine Interaktionen sind der Filter!

Dieses Best of errechnet Facebook aus meinen INTERAKTIONEN innerhalb von Facebook. Dabei „bevormundet“ es mich nicht, sondern reagiert auf das, was ich mache. Wenn man das – wie in dem in der Süddeutschen beschriebenen Fall – systematisch angeht, hat das natürlich den entsprechenden Effekt: Es entsteht – nochmal: nur was diesen (!) Feed betrifft – eine FILTERBLASE. Das ist das Prinzip der allgemeinen Neuigkeiten.

3. ICH bestimme diesen Filter!

Wenn mir nicht passt, was mir in diesem Feed angezeigt wird, dann bin ich nicht hilflos  ausgeliefert, sondern kann das SELBST ÄNDERN, indem ich diesem Feed zu verstehen gebe, was mich interessiert und was nicht. Dazu habe ich mehrere Möglichkeiten vom An- oder Abbestellen der News bestimmter Personen, Gruppen oder Seiten, über die Umfrage, die via Kontextmenü jedes Beitrags erreichbar ist, bis zur Nutzung von Listen. Sprich: Warum sollte ich mich mit dem Einstiegsfeed aufhalten, wenn ich meine eigenen gestalten kann?

4. Abonnieren erfordert Strukturieren!

Eigentlich ist Facebook nichts anderes als ein FEEDREADER. Deswegen steht in den Präsenzen derer, mit denen man sich vernetzt, nach der Vernetzung auch „abonniert“. Die News, die man sich abonniert, sollte man sich dann eigenständig ordnen (denn sonst wird es unübersichtlich siehe Punkt 1). Dafür gibt es in Facebook die LISTEN. Die Listen unterliegen nicht demselben Filter wie die allgemeinen Neuigkeiten.

5. Schluss mit dem Gejammer!

Ich höre es schon, jetzt kommt wieder „dazu hab ich keine Zeit“, „dazu hab ich keine Lust“ blablabla… Klar, es ist einfacher rumzujammern und auf das böseböse Facebook zu schimpfen, statt selbst mal aktiv zu werden.

In Google+ jammert indes keiner, dass er bei jeder Vernetzung angeben muss, in welchen Kreis die reinsoll… Ist haargenau dasselbe! „Ja, da muss ich halt“ kommt dann. Äh, hallo?! Das Geschrei möchte ich mal erleben, wenn Facebook eines Tages die Nutzung von Listen genauso zur Pflicht macht wie Google+ die Kreise! Wobei… vielleicht ist das das Einzige was hilft?

>>> Folgeartikel lesen und mitdiskutieren

UPDATE: Danke für die zahlreichen – auch kritischen – Reaktionen! Folgende beiden Vorschläge an Facebook, die dabei zur Sprache kamen, möchte ich hier festhalten:

Vorschlag 1: Allgemeinen Newsfeed nicht mehr filtern wie z.B. in Twitter (auch wenn er dann noch schneller durchläuft als der Facebook-Liveticker oben rechts).

Vorschlag 2: Ja, Listen verpflichtend machen, aber dann dem Nutzer freie Wahl darüber geben, welche Liste er auf der Startseite vorn angezeigt sehen möchte.

Vorschlag 3: Bitte die Neuigkeiten mobil und für Desktop synchronisieren. Derzeit werden hier verschiedene Beiträge angezeigt.

Weiterführende Leseempfehlungen zu diesem Thema: