Google Sidewiki – Kommentarmoderation

Nachdem ich mich nun noch etwas näher mit Google Sidewiki beschäftigt habe, wird einiges klarer:

Kommentare von anderen als dem Websitebetreiber werden wie folgt dargestellt:

testkommentar

Über den Link ganz oben „in Ihrem Google-Profil anzeigen“ kann man einrichten, dass der Kommentar im Google-Profil des Kommentierenden (sic!) angezeigt wird. Dort erscheint dann der zusätzliche Karteireiter „Sidewiki“ mit einem Eintrag zu diesem Kommentar:

sidewiki-tab

Das ist zwar schön und gut, sinnvoller wäre es jedoch, wenn der Websitebetreiber, dessen Seite gerade kommentiert wurde, auch eine Benachrichtigung erhalten würde. Das scheint (meinen bisherigen Tests zufolge) aber nicht der Fall zu sein. Ich kann mir aber eigentlich nicht vorstellen, dass Google das übersehen haben sollte…

Interessant ist auch, dass erfolgte Kommentare weitergeleitet (oder um es mit Facebook zu sagen: „geteilt“) und bewertet werden können. Google schiebt außerdem als „nicht hilfreich“ angesehene Kommentare auf eine zweite Liste, die nur über einen Link am Ende des Sidewiki zugänglich sind, beiseite:

andere

Nach welchen Parametern das Aussortieren geschieht, ist mir nicht bekannt.

Somit ergeben sich für Websitebetreiber doch einige Möglichkeiten zur Kommentarmoderation im Sidewiki der eigenen Webpages. Bleibt nur die Frage, wie man von den Kommentaren erfahren soll. Schließlich kann man nicht permanent sämtliche Unterseiten seiner Webpräsenzen durchsehen.

Wer mehr weiß, möge sich bitte melden!

Google Sidewiki für Websitebetreiber

Über Twitter wurde ich netterweise auf einen Artikel aufmerksam gemacht, in dem darauf hingewiesen wird, wie Websitebetreiber Anspruch auf  das Google Sidewiki zu ihrer Website erheben können.

Was dieser Artikel jedoch nicht erklärt, ist, dass man zunächst seine Website über das Google Webmaster-Tool beanspruchen muss (geht auch wieder nur in Verbindung mit einem Google Profil). Hat man das erledigt, ist weiter eingeloggt und besucht seine eigene Website findet man im Sidewiki folgendes grün unterlegte Feld:

siteowner

Durch Anklicken des Kontrollkästchens „Eintrag als Seitenbetreiber verfassen“, kann man nun einen Text eingeben, der laut Bill Hartzer oben im Sidewiki fixiert bleiben wird.

Für schwindt-pr.com habe ich so folgenden Text eingegeben:

willkommen

(Die Links zum Bearbeiten und Löschen sehe natürlich nur ich. Für alle anderen erscheint dasselbe ohne diese beiden Links.)

Die Frage ist nun, ob und wie ich als eingetragener Seitenbetreiber eine Nachricht erhalte, wenn jemand anders einen Kommentar hinterlässt?

Nachtrag:

Weitere Blogposts zum Thema Google Sidewiki gibt es ab sofort übrigens auch in meinen Leseempfehlungen.

Kommentare für alle: Google Sidewiki

Ein neues Werkzeug, das die Diskussion über „Lassen wir Kommentare auf unserer Seite zu oder nicht“ überflüssig machen wird, ist das neue Google Sidewiki. Damit kann man jeden Webinhalt (ob ganze Seiten oder nur Teile davon) kommentieren, indem man sich die Google Toolbar runterlädt und sich mit seinem Google-Konto anmeldet.

Natürlich hat Google in den Stanardeinstellung alles darauf ausgerichtet, dass man möglichst viele Daten weitergibt. In den Einstellungen kann man das jedoch (soweit mir auf den ersten Blick ersichtlich) weitesgehend wieder abstellen.

Sobald man mit seinem Google-Konto angemeldet ist, kann man dann anhand des Sprechblasen-Icons sehen, ob es bereits Kommentare zu einem Webinhalt gibt:

sprechblasen

Im nicht eingeloggten Zustand sieht man nur eine graue leere Sprechblase. Ist man imit seinem Google-Konto eingeloggt, die Seite, die man kommentieren möchte bislang aber unkommentiert, sieht man die weiße Sprechblase mit Stift. Wenn eine Seite jedoch bereits kommentiert wurde, ist die Spreachblase gelb.

Das bedeutet, aber auch:

  • Wer sich die Google Toolbar nicht installiert, bekommt gar nicht mit, ob seine Seite kommentiert wurde, oder nicht.
  • Wer kein Google-Konto hat, kann nicht auf Kommentare reagieren.

Und es stellt sich die Frage, wie man gegen unsachliche Kommentare vorgehen kann, da man ja nicht wie im eigenen Blog darüber entscheiden kann, ob ein Kommentar freigeschaltet wird oder nicht…

Wie finden Sie dieses Werkzeug?
Werden Sie es nutzen oder zumindest darauf achten, ob Seiten bereits damit kommentiert wurden?