Zur allgemeinen Struktur von Facebook (Profile, Gruppen, Seiten)

Da mich in letzter Zeit verstärkt Anfragen erreichen, die zeigen, dass die Grundstruktur von Facebook nicht verstanden wurde, habe ich hier mal einen ersten Überblick als Screencast gemacht. Weitere folgen.

Wichtige Punkte:

  • Registrierung auf Facebook führt zur Erstellung eines KONTOS
  • Zu einem KONTO gehört fest ein PROFIL
  • Ein PROFIL repräsentiert eine reale Person (echter Vorname, Nachname als Titel)
  • Jede Person darf nur ein PROFIL haben
  • Profile vernetzen sich als FREUNDE (gegenseitige Vernetzung)
  • GRUPPEN dienen dem Austausch von Personen (über deren PROFILE) über gemeinsame Interessen
  • Der Gruppengründer ist automatisch MITGLIED mit seinem PROFIL
  • Der Gruppengründer kann seine FREUNDE als MITGLIED zur GRUPPE hinzufügen
  • Offizielle SEITEN (auch als Fanseiten bekannt) dienen als offizielle Präsenz von Marken, Unternehmen, Bands etc.
  • SEITEN werden vom KONTO einer Person aus erstellt, das PROFIL zu diesem Konto ist auf der Seite nicht ersichtlich
  • Möchte man auf der SEITE Anwendungen nutzen oder eine Namens-URL hinzufügen, so muss man sich dafür über sein PROFIL verifizieren (das ändert nichts daran, dass das Profil von der Seite aus nicht ersichtlich ist)

Und nein:

  • Seiten können nicht Freund von jemand sein oder woanders als Seite kommentieren (nur in Kopie posten via @mention), Seiten können auch nicht Gruppenmitglied werden
  • Ebenso können Gruppen nicht Freund eines Profils oder Fan einer Seite werden
  • Gruppen oder Profile  können nicht in Seiten umgewandelt werden und Mitglieder/Freunde nicht automatisch in Fans
  • Wenn Sie zum Erstellen einer Seite ein 2.Konto und dazu ein 2.Profil erstellt haben, anstatt die Seite vom bestehenden Profil aus zu erstellen, können Sie mit dem alten Profil Fan werden, dieses dann über das neue Profil zum Admin machen und danach (!) die Seite mit dem neuen Konto verlassen und es löschen.