Direkte Kontaktaufnahme per Facebook-Messenger und Twitter-Direktnachricht ermöglichen

FAcebook und Twitter mit ihren Privatnachricht-Optionen

Wer die Veränderungen in meinem Blog aufmerksam verfolgt, wird mitbekommen haben, dass ich zusätzlich zum Kontakt via Posting auf der Facebook-Seite und an mein Twitterprofil neuerdings auch den nicht-öffentlichen Kontakt per Facebook-Privatnachricht und Twitter-Direktnachricht anbiete. Denn immer mehr Menschen bevorzugen diese Form der Ansprache. Dazu bedarf es keiner komplizierten Codes. Alles was man braucht, sind die passenden Direktlinks:

→ weiterlesen

Vorgefertigte Antworten für Privatnachrichten auf Facebook-Seiten verwenden

Facebookseiten

Nachdem Facebook kürzlich den Indikator für das schnelle Beantworten von Nachrichten auf Facebook-Seiten eingeführt hat, gibt es jetzt eine weitere Funktion für das Beantworten von Nachrichten: Das Speichern und Verwenden vorgefertigter Antworten.

Sichtbar wird die Funktion erst, wenn man eine einzelne Nachricht aufruft. Wo früher nur die Nachricht selbst zu lesen war, gibt es jetzt zusätzlich eine linke Spalte, in der die gespeicherten Antworttexte zu sehen sind:

fbnachrichten

Facebook gibt hier zwei gespeicherte Antworten vor, die Sie jedoch auch löschen oder nach Ihren Bedürfnissen verändern können. Dazu verwenden Sie den Button Antworten verwalten und klicken dann die entsprechende Antwort an, setzen den Cursor in den Text und bearbeiten die Nachricht und Überschrift wie gewünscht oder klicken links unten auf Löschen.

Eine oder mehrere neue vorgefertigte Antworten können Sie über Neue Antwort erstellen schreiben und speichern.

Möchten Sie eine vorgefertigte Antwort verwenden, klicken Sie sie einfach an und dann wie gewohnt auf Antworten. Möchten Sie keine vorgefertigten Texte verwenden, blenden Sie sie einfach über Gespeicherte Antworten verbergen aus.

Wie sinnvoll sind vorgefertigte Antworten?

Für Seiten, die öfter dasselbe antworten müssen, oder für einen kurzen Hinweis auf spätere Antwort – wie in einer der von Facebook vorgeschlagenen Texte zu sehen – ist diese Funktion sicher nützlich. Und um den eingangs genannten Indikator für schnelles Antworten mit wenig Aufwand zu erreichen, bestimmt auch. 😉

Leider kann ich die Funktion im mobilen Seitenmanager (Android) noch nicht entdecken. Da ich aber meistens von dort aus auf Leserfragen antworte, nützt mir die neue Funktion erst mal nicht wirklich was. Ansonsten könnte ich mir dort z.B. Artikellinks zu den Themen ablegen, nach denen ich am häufigsten gefragt werde.

Wie finden Sie die Funktion für vorgefertigte Antworten und werden Sie sie nutzen? Und wie finden Sie das als Empfänger?

Das neue Facebook-Chatdesign – eine Gebrauchsanweisung

Parallel zur Einführung der Videocalling-Option hat Facebook nun auch dem normalen Chat ein neues Design verpasst – und damit mal wieder für Aufregung gesorgt. Aber ehrlich gesagt verstehe ich das nicht so ganz. Ich finde die Änderungen sind intuitiv benutzbar. Hier eine kurze Übersicht:

Wer das neue Chatdesign in seinen Account bekommt (Facebook rollt das wie immer schrittweise aus, so dass die einen es schon nutzen, während die anderen es noch nicht sehen können), wird darüber durch die Einblendung der neuen Chatleiste rechts im Bildschirm informiert:

einblendung chatleiste mit aufforderung zum ausprobieren

 

Der Text dazu verwirrt erst mal. Hier wäre es sicher besser gewesen, so etwas zu schreiben wie:

Dein Chat hat ein neues Design bekommen. An deinen Einstellungen ändert sich dadurch nichts. Die Freunde, mit denen du am häufigsten chattest, werden nun bevorzugt angezeigt. Aber du kannst jeden anderen durch Eingabe seines Namens in das Suchfeld dazuholen. Diese neue Chatleiste lässt sich jederzeit ausblenden.

Klickt man auf Probiere es jetzt aus, wird besagte neue Chatleiste am rechten Bildschirmrand eingeblendet. Darin werden die Freunde angezeigt, mit denen man am häufigsten oder kürzlich gechattet hat:

Chatleiste mit der Liste der Freunde, mit denen man am meisten chattet, und Suchfeld unten

Über das Suchfeld unten kann man jeden anderen Freund ansteuern. Ist er online, kann man chatten. Ist er nicht online, kann man ihm – dank der Zusammenführung von Chat und Privatnachrichten durch Messages – direkt aus dem Chatfenster eine Nachricht hinterlassen:

 

An Ihrer Verfügbarkeit im Chat hat sich nichts geändert. Ihre alten Einstellungen wurden übernommen. D.h. Sie sind immer noch für dieselben Listen on- oder offline gemeldet. Möchten Sie daran etwas ändern, klicken Sie auf das Zahnrad in der rechten unteren Ecke der Chatleiste und dann auf Verfügbarkeit einschränken:

Zahnrad-icon führt zu Chat-Einstellungsoptionen

Daraufhin öffnet sich ein Einstellungsfenster mit Ihren Listen:

Einstellungsfenster für Chatverfügbarkeit

Freunde, die nicht in Listen eingeordnet sind, werden hier nicht angezeigt (siehe alter Chat Freundeslisten-Option). Also falls Sie es immer noch nicht gemacht haben: gliedern Sie ihre Freunde in Listen! Das ist auch für Privatsphäre-Einstellungen wichtig! (Mehr zur Sichtbarkeit von Listen lesen)

Wenn Sie für eine bestimmte Liste online gehen, erscheint bei den rechts eingeblendeten Freunden aus dieser Liste, die ebenfalls online sind, der bekannte grüne Punkt. Aber wie gesagt, in der Liste rechts sind nur Ihre häufigsten Chatpartner angezeigt. Es kann durchaus sein, dass ein anderer Kontakt, aus der Liste, für die Sie online gegangen sind, ebenfalls online ist. Das können Sie dann wie o.g. sehen, wenn Sie ihn über das Suchfeld ansteuern.   UPDATE: inzwischen sind alle Online-Freunde in der Chatleiste sichtbar!

Über das Zahnrad unten rechts in der Chatleiste können Sie auch generell für den Chat on- oder offline gehen:

Sich für den Chat als verfügbar melden

Egal, ob sie zum Chatten on- oder offline sind: Sie können die neue Chatleiste jederzeit ausblenden, indem Sie auf das Zahnrad und Chatleiste verbergen klicken. Zurück zum Chat kommen Sie dann wie immer über die Chatzeile unten rechts oder das neue Symbol in der linken Spalte der Startseite:

Chaticon auf der Startseite(Ob ein Freund, für den Sie im Chat online sind, gerade ebenfalls im Chat online ist, sehen Sie übrigens auch am grünen Punkt neben seinem Namen in dessen Profil.)

Also wie gesagt: die Liste in der neuen Chatleiste ist lediglich eine Shortcut-Hilfe für Ihre häufigsten Chatpartner. Das bedeutet nicht, dass Sie mit niemand anderem mehr chatten können. 🙂

UPDATE: Wie mein Leser Marco und auch facebookbiz.de berichten kann das Chatfenster über https://www.facebook.com/presence/popout.php weiterhin als eigenes Fenster angezeigt werden.

PS. Zur neuen Gruppenchat-Funktion poste ich gleich noch einen eigenen Beitrag.

Messages – das neue Nachrichtensystem in Facebook

UPDATE Mitte Februar 2011: Messages wird Standard für alle Nutzer. Es braucht also keine Einladung mehr. Und weil die Frage immer wieder kommt: Nein, es kann nicht wieder deaktiviert werden. Ein FAQ zum Thema finden Sie hier: http://www.facebook.com/help/?topic=new_messages

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

E-Mail-Adresse @facebook.com

Zunächst wird man dazu aufgefordert, seine Mailadresse @facebook.com zu aktivieren:

Zunächst hatte ich Zweifel, ob ich das überhaupt brauche, denn:

  • Zum Erhalt von Nachrichten ist das Einrichten einer Mailadresse @facebook.com überflüssig, sofern man die Benachrichtigung über neue Nachrichten per E-Mail aktiv hat

    (und Facebook in der Mail weiter die ganze Nachricht übermittelt, auch wenn die Empfängeradresse nicht @facebook.com ist.)
  • Zum Versenden von Nachrichten macht das Einrichten einer Mailadresse @facebook.com m.E. nur dann Sinn, wenn jemand Facebook als zentrales Kommunikationsmittel nutzt. Ansonsten bedeutet es nur einen Klick mehr, sich aus seiner E-Mail-Benachrichtigung zu Facebook weiterzuklicken:

Dann habe ich die Mailadresse aber doch eingerichtet:

Über meine Privatsphäre-Einstellungen (Konto > Privatsphäre-Einstellungen > Auf Facebook vernetzen > Dir Nachrichten schicken) ist ohnehin schon immer definiert, dass mir jeder Nachrichten senden kann:

UPDATE: BITTE nutzen Sie diese Adresse nur für die Kontaktaufnahme bei konkreten Beratunganfragen. Fragen bitte auf die Fanseite oder hier im Blog posten! DANKE!

Messages via SMS? – nur mit O2!

Als nächstes wird man aufgefordert, SMS zu aktivieren:

Das geht aber in Deutschland (mal wieder) nur für O2-Kunden… Alle anderen müssen draußen bleiben (und sparen sms-Gebühren 😉 ).

Vom Chat zu Messages

Wenn man jetzt den Chat benutzt, findet man im Chatfenster unten rechts ein Fenster-Icon, mit dem man sich zum bisherigen Gesprächsverlauf mit dieser Person weiterklicken kann:

Darüber erscheint der Gesprächsverlauf mit dieser Person wie auch sonst die Nachrichtenverläufe auf der Startseite. Allerdings aktualisiert er sich in Echtzeit, egal wo das Gespräch weitergeführt wird!

Antwortet man über das Messages-Interface im Nachrichtenbereich, kann man sich übrigens aussuchen, ob man (wie z.B. in den neuen Gruppen) per Enter posten will, oder ob man noch den Antworten-Button angezeigt bekommen möchte:

Version 1:

ohne Antworten-Button (Posten per Enter-Taste)

Version 2:

mit Antworten-Button

E-Mail und Messages

Schreibt mir jetzt jemand eine E-Mail an annette.schwindt@facebook.com, so erhalte ich diese ebenfalls in Facebook Messages und kann direkt von dort antworten. Ein weiterer Clou daran: Da man über das Nachrichten-Interface von Facebook ja schon immer auch an E-Mail-Adressen schreiben konnte, kann man hier nun auch die Facebook-Mailadresse verwenden:

E-Mail-Benachrichtigungen enthalten nun nicht mehr nur die aktuelle neue Nachricht, sondern auch den weiteren Gesprächsverlauf in rückwärts chronologischer Reihenfolge.

Prioritäten vergeben – Änderungen für Seitenaktualiserungen

In Facebook kann es sein, dass Nachrichten in „Sonstiges“ landen. Das ist der Ordner, den Facebook für Nachrichten niedrigerer Priorität vorsieht und wo nun auch die Seitenaktualisierungen (und ggf. auch alte Nachrichten) landen. Man muss nun also filtern.

Das geht über den Button „Actions“, der rechts oben erscheint, wenn man eine der Nachrichten öffnet. Je nachdem, in welchem Ordner man sich grade befindet, bekommt man dort die Möglichkeit, die Nachricht/den Gesprächsverlauf in den jeweils anderen Ordner zu verschieben:

Nachricht in den Ordner mit höherer Priorität verschieben

oder

Nachricht in den Ordner mit niedriger Priorität verschieben

Für Seitenaktualisierungen gibt es in Messages keine Abbestell-Möglichkeit mehr. Man kan Sie nur in „Sonstiges“ belassen, als Spam markieren oder in den Ordner für Nachrichten mit höherer Priorität verschieben.

Archivieren – und Löschen?

Eine weitere Strukturierungsmöglichkeit ist das Archivieren von Nachrichten. Dies erreicht man – irreführenderweise – über das Anklicken des Kreuzchens rechts von einer Nachricht in der Nachrichtenliste:

Dieses Kreuzchen ist üblicherweise für das Löschen vergeben. Löschen wiederum funktioniert jetzt über den Actions-Button in der Einzelansicht:

FAZIT

Vor Messages hatte es mich schon gestört, dass man – sobald jemand im Chat offline gemeldet wurde (und das konnte öfter passieren) – immer erst manuell zur Nachrichtenfunktion wechseln musste. Das konnte schon nervig werden. Jetzt hat man all in one und kann – egal wo man selber ist – einfach weiterschreiben. Vor allem die Kombination mit E-Mail finde ich extrem praktisch.

Die Irreführung beim Löschen-Kreuzchen ist nicht die feine englische Art, aber naja… Ach so und von wegen „Testen“ (s.o.): ist man drin, bleibt man drin!

 

Facebook bitte nicht für E-Mails nutzen!

Haben Sie gewusst, dass man die Privatnachrichten-Funktion in Facebook auch zum Versenden von E-Mails nutzen kann? Nein? Gut so! Denn Sie sollten Sie auch nicht benutzen! Sonst befüttern Sie nämlich – wie bei der Adressbuchsynchronisation – ungefragt die Facebook-Datenbank mit Daten anderer Leute, die vorher möglicherweise nicht mit Facebook verknüpft waren!

Nutzen Sie die Privatnachrichten-Funktion in Facebook bitte nur, um mit anderen Profilen oder Ihren Freundeslisten zu kommunizieren.

(Hier geht es übrigens nicht darum, dass Nutzer sich per Benachrichtigung E-Mails an Ihre bei Facebook registrierte Adresse schicken lassen. Hier geht es um die Eingabe einer E-Mail-Adresse durch andere in die Empfänger-Zeile einer Facebook-Nachricht. Das führt dazu, dass man plötzlich Facebook-Nachrichten an eine adresse bekommt, die man selbst bei Facebook gar nicht verwendet.)

Und wenn’s doch schon passiert ist?

Haben Sie aus Unwissen doch schon die Adresse von jemand anderem auf diese Weise mit Facebook verknüpft, können Sie diese unter http://www.facebook.com/contact_importer/remove_uploads.php wieder entfernen.

Hat jemand anders Ihre E-Mail-Adresse importiert, klicken Sie in der Mail, die Sie dann von Facebook erhalten, unten auf den Link „Keine Mails mehr von Facebook erhalten“ und entfernen Sie Ihre Daten über http://www.facebook.com/help/contact.php?show_form=database_removal aus der Facebook-Datenbank.

Das neue Facebook-Postfach

Wie bereits im Juni auf mashable.com angekündigt,  hat das Facebook-Postfach jetzt eine neue Struktur und einen neuen Look:

neuesfbpostfach

Im Gegensatz zum alten Postfach sind Postfachnavigation (Posteingang „Nachrichten“, Aktualisierungen und Versendet-Ordner) und die Nachrichtenbearbeitung jetzt deutlich voneinander getrennt. Auch das leidige Dropdown-Menü für Gelesene, ungelesene etc. Nachrichten ist passé.

Neu ist der Button “ Spam melden“, der beim Lesen einer Nachricht klickbar wird. Aus dem Menü verschwunden ist der Menüpunkt „Benachrichtigungen“. Diese erreicht man jetzt nur noch über den kleinen Notizblock unten rechts in der Fußleiste des Facebookfensters und den Klick auf „Alle anzeigen“.

Wer auf  „+ Nachricht verfassen“ im Kopfmenü klickt, wird jetzt nicht mehr zu einer eigenen Seite geleitet, sondern bekommt ein überlagerndes Fenster (wie man es z.B. schon aus den Privatsphäre-Einstellungen kennt) angezeigt:

nachrichtschreiben

Dieses besitzt dieselben Funktionen besitzt wie das alte Nachrichtenfenster, wurde allerdings noch um die Option erweitert, ein Foto an die Nachricht anzuhängen. Dabei kann man zwischen Upload von der Festplatte bzw. Aufnahme mit Webcam wählen. Bereits online gestellte Fotos können weiterhin nur über „Link“ angehängt werden

Wie gefällt Ihnen das neue Postfach? Finden Sie sich besser zurecht, oder verwirrt Sie die Umstellung?