Änderungen bei facebook.com-E-Mail-Adressen

Jeder Facebook-Nutzer ist ja per facebook.com-E-Mail erreichbar. Die Adresse setzt sich aus dem Nutzernamen eines persönlichen Profils und @facebook.com zusammen.  Bisher wurden Mails an diese Adresse als Privatnachricht im Facebook-Postfach angezeigt und von dort nur per E-Mail an den Nutzer geschickt, wenn er diese Weiterleitung generell in seinen Kontoeinstellungen eingerichtet hatte.

Als ich Facebook heute morgen öffnete, wurde mir folgender Hinweis angezeigt:

→ weiterlesen

Facebook bitte nicht für E-Mails nutzen!

Haben Sie gewusst, dass man die Privatnachrichten-Funktion in Facebook auch zum Versenden von E-Mails nutzen kann? Nein? Gut so! Denn Sie sollten Sie auch nicht benutzen! Sonst befüttern Sie nämlich – wie bei der Adressbuchsynchronisation – ungefragt die Facebook-Datenbank mit Daten anderer Leute, die vorher möglicherweise nicht mit Facebook verknüpft waren!

Nutzen Sie die Privatnachrichten-Funktion in Facebook bitte nur, um mit anderen Profilen oder Ihren Freundeslisten zu kommunizieren.

(Hier geht es übrigens nicht darum, dass Nutzer sich per Benachrichtigung E-Mails an Ihre bei Facebook registrierte Adresse schicken lassen. Hier geht es um die Eingabe einer E-Mail-Adresse durch andere in die Empfänger-Zeile einer Facebook-Nachricht. Das führt dazu, dass man plötzlich Facebook-Nachrichten an eine adresse bekommt, die man selbst bei Facebook gar nicht verwendet.)

Und wenn’s doch schon passiert ist?

Haben Sie aus Unwissen doch schon die Adresse von jemand anderem auf diese Weise mit Facebook verknüpft, können Sie diese unter http://www.facebook.com/contact_importer/remove_uploads.php wieder entfernen.

Hat jemand anders Ihre E-Mail-Adresse importiert, klicken Sie in der Mail, die Sie dann von Facebook erhalten, unten auf den Link „Keine Mails mehr von Facebook erhalten“ und entfernen Sie Ihre Daten über http://www.facebook.com/help/contact.php?show_form=database_removal aus der Facebook-Datenbank.

Das neue Facebook-Postfach

Wie bereits im Juni auf mashable.com angekündigt,  hat das Facebook-Postfach jetzt eine neue Struktur und einen neuen Look:

neuesfbpostfach

Im Gegensatz zum alten Postfach sind Postfachnavigation (Posteingang „Nachrichten“, Aktualisierungen und Versendet-Ordner) und die Nachrichtenbearbeitung jetzt deutlich voneinander getrennt. Auch das leidige Dropdown-Menü für Gelesene, ungelesene etc. Nachrichten ist passé.

Neu ist der Button “ Spam melden“, der beim Lesen einer Nachricht klickbar wird. Aus dem Menü verschwunden ist der Menüpunkt „Benachrichtigungen“. Diese erreicht man jetzt nur noch über den kleinen Notizblock unten rechts in der Fußleiste des Facebookfensters und den Klick auf „Alle anzeigen“.

Wer auf  „+ Nachricht verfassen“ im Kopfmenü klickt, wird jetzt nicht mehr zu einer eigenen Seite geleitet, sondern bekommt ein überlagerndes Fenster (wie man es z.B. schon aus den Privatsphäre-Einstellungen kennt) angezeigt:

nachrichtschreiben

Dieses besitzt dieselben Funktionen besitzt wie das alte Nachrichtenfenster, wurde allerdings noch um die Option erweitert, ein Foto an die Nachricht anzuhängen. Dabei kann man zwischen Upload von der Festplatte bzw. Aufnahme mit Webcam wählen. Bereits online gestellte Fotos können weiterhin nur über „Link“ angehängt werden

Wie gefällt Ihnen das neue Postfach? Finden Sie sich besser zurecht, oder verwirrt Sie die Umstellung?