Facebook Lite geht online

UPDATE 20.April 2010: Facebook Lite wurde wieder eingestellt!

Gestern ging Facebook Lite weltweit online (vorausgesetzt man stellt seine Benutzersprache auf „English (US)“).  Das Ganze ist zwar noch nicht fertig entwickelt, Facebook sammelt aber schon mal Feedback während weiter an der Lite-Version gearbeitet wird.

facebooklite

Der Sinn dahinter soll wohl sein, Facebook gegenüber der regulären Version zu entschlacken und auf die wesentlichen Features zu reduzieren (und es Twitter anzunähern). Will man nur lesen und manuell posten, erleichtert diese Version auch sicher einiges.

Auch die Einstellungen werden wohl besser zusammengefasst erreichbar sein (im Moment noch nicht aktiv):

settings_lite

Soweit alles sehr begrüßenswert.

Der Zugang zu Anwendungen, Seiten und Gruppen ist bislang noch nicht einbezogen. Mal sehen, wie das noch gelöst wird.

Hier ein paar Screenshots zur Verdeutlichung des Unterschieds:

Startseite reguläres Facebook
Startseite reguläres Facebook

Die Startseite wurde um die Filter (links oben) und die Highlights (rechts unten) erleichtert.  Anzeigen und Freundesvorschläge (was beides sehr viel mehr nervt) bleiben am gewohnten Platz:

Startseite Facebook Lite
Startseite Facebook Lite

Dafür gibt es jetzt einen Direktlink „Events“ und der doppelte Link zum Profil (einmal über „Profil“ und einmal über den Namen) ist behoben.

Im Profil selbst ist das „Aufräumen“ noch deutlicher:

Profil reguläres Facebook
Profil reguläres Facebook

Die Beschreibung und Infobox unter dem Profilbild sowie die Karteireiter und das Posten-Feld entfallen. Außerdem entfallen in Kommentaren die Profilbild-Thumbnails sowie die lästigen Kurzmeldungen von  Anwendungen und sonstigen Hintergrundaktivitäten (sonst unter „Neueste Aktivitäten“ aufgelistet).

Profil Facebook Lite
Profil Facebook Lite

Leider entfällt der Zugriff auf all die Feature, die sonst über die Fußleiste (v.a. Anwendungen, Benachrichtigungen und Chat) und die Karteireiter (Tabs) erreichbar waren.

Was ebenfalls fehlt, sind die Thumbnails, die das Einbinden von Links zu anderen Websites in der regulären Version so attraktiv machen. Fügt man dort einen Link in sein Posting ein, erscheint dieser als Anhang und lässt einem die Wahl, eines der dort verwendeten Bilder als Thumbnail zu verwenden, um den Link interessanter zu präsentieren. In Facewbook Lite wird einfach nur noch der nackte Textlink gezeigt.

Wie bereits gesagt, ist das alles zum reinen Lesen oder Kommentieren für weniger geübte Nutzer sehr praktisch. Für fortgeschrittenere oder gar professionelle Nutzer fehlen aber zuviele Features, die Facebook gerade so interessant machen.

Bleibt abzuwarten, wie das Ganze weiterentwickelt wird. Inzwischen kann man sein Feedback auf der Fanseite von Facebook Lite hinterlassen.

Wie gefällt Ihnen diese Facebook-Version?

NACHTRAG 1 (9.10.2009): Facebook Lite ist jetzt auch in deutscher Sprache verfügbar!

NACHTRAG 2 (30.10.2009): So stellen Sie Facebook Lite als Ihre Standardversion ein