Leser-Umfrage

Mit der Reihe der Follower-Interviews versuche ich ja bereits, mehr über meine Leser zu erfahren. Nun bekam ich aber im Zuge einer Diskussion um die Wahl der 100 Webköpfe bei t3n und die Tatsache, dass dort so wenige Frauen genannt sind, eine interessante Frage, die ich nur anhand meiner Follower-Interviews nicht klären kann: „Lesen eigentlich mehr Frauen oder mehr Männer die Beiträge von schwindt-pr?“

→ weiterlesen

Jetzt sind Sie dran!

Nicht sich selbst, sondern die anderen Menschen auf „die Bühne“ zu stellen, hat der Fuchs in Martin Oettings Vortrag gefordert. In meiner Arbeit versuche ich, die Belange meiner Fans und Follower ernst zu nehmen und Fragen oder Anregungen aufzugreifen, wo immer ich kann. Aber während Sie ständig Neues von mir erfahren, weiß ich umgekehrt so gut wie nichts über meine Leser…

→ weiterlesen

Holger Nikelis im Facebook-Buch verewigt

Heute nachmittag kam mein Kunde Holger Nikelis vorbei, um sich sein signiertes Facebook-Buch bei mir abzuholen. Der erfolgreiche Kölner Rollstuhltischtennisspieler ist selbst mit einem privaten Profil und einer offiziellen Seite für sich sowie für die von ihm ins Leben gerufenen Tetra Open of Cologne auf Facebook aktiv. Beide Seiten haben wir erst vor wenigen Monaten zusammen angelegt – und ich habe sie natürlich auch im Facebook-Buch verewigt! 😉

Holger Nikelis mit dem Facebook-Buch (1)

Leserempfehlung zu „Das Facebook-Buch“

Gestern erreichte mich eine Privatnachricht auf Facebook von Ingo Lohmann, Leser von „Das Facebook-Buch“, der gern eine Rezension veröffentlichen wollte, aber mangels eigenem Blog nicht wusste, wo er sie am besten unterbringen sollte. Da die Rezensions-Anwendung auf der Facebook-Seite von schwindt-pr keine ausführlichen Textbeiträge zulässt und Herr Lohmann gern einen Permalink zu seiner Rezension haben wollte, haben wir uns darauf geeinigt, sie hiermit als Gastbeitrag direkt ins Buchblog zu stellen:

„Facebook hat immer mehr Benutzer, aber die Einstellungen sind nicht gerade benutzerfreundlich. Mal findet man Einstellungen, wo man sie nicht vermutet, mal sucht man Ewigkeiten. Da kommt das Buch gerade zur richtigen Zeit.

Die Autorin hat Erfahrungen mit Facebook und das sollte Hoffnung geben. Neben der obligatorischen Einführung in das Social Network Facebook, erfolgt auch sofort der Einstieg in die Struktur der Facebook-Seite die sich dem Benutzer offenbart. Meinen Dank spreche ich ihr aus, dass die Autorin zuerst mit dem Datenschutz beginnt, der auch bei den folgenden Einstellungen immer wieder erwähnt wird.

Jetzt kann der Anwender sein virtuelles Zuhause einrichten, dabei wird er sehr gut geführt. Das Buch ist im Querformat, auf der linken Seite befindet sich der Screenshot und auf der rechten Seite die entsprechenden Erklärungen zu den Einstellungen. Zusätzlich zum eigenen Profil werden auch die Möglichkeiten der Anwendungen erwähnt, so dass der Benutzer weiß, wie er eine Anwendung installiert und konfiguriert. Danach kann er sich selber auf die Entdeckungsreise begeben. Immer wieder gibt es nützliche Tipps und Querverweise so dass der Leser, sorry Anwender, geführt wird.

Da die meisten Benutzer neben Facebook auch andere Dienste nutzen, sind auch die Anleitungen für Twitter, YouTube, Flickr, das eigene Weblog oder RSS-Feeds vorhanden, um diese mit Facebook zu vernetzen.

Facebook ist interaktive Kommunikation und somit das Vernetzen mit anderen Personen. Dafür stehen in Facebook „Gruppen“ und „Seiten“ zur Verfügung. Es wird detailliert beschrieben, wie der Anwender diese Gruppen und Seiten sucht und sich anmeldet und diese dann nutzen kann. Auch diejenigen die nun auf den Geschmack gekommen sind, selber eine „Seite“ oder „Gruppe“ zu erstellen, bekommen hier das notwendige Knowhow, geliefert.

Zum Schluss werden noch Möglichkeiten der Nutzung von Facebook mit externen Seiten oder der mobilien Nutzung aufgeführt. Abgerundet wird das Buch mit nützlichen Links (ich habe endlich die Seite für Verbesserungsvorschläge bei FB gefunden) zu internen und externen Facebook Seiten und einem kleinen Facebook-Lexikon.

Ich kann dieses Buch ausdrücklich empfehlen.“

Vielen lieben Dank, Herr Lohmann! 🙂

Alle Rezensionen

Der Hashtag zum Buch: #fbbuch

Fan-Feedback mit fünf Sternen

Ein Großteil von „Das Facebook-Buch“ ist aus dem Dialog mit Nutzern entstanden, die im Agenturblog von schwindt-pr oder auf meiner offiziellen Facebook-Seite immer wieder Rückfragen zur praktischen Nutzung von Facebook stellen. Da freut mich ein Feedback wie das folgende von Frau Punk natürlich besonders:

„Ich habe heute das Facebook Buch erhalten – ich bin wirklich beeindruckt. Da dachte ich schon, soviel Neues werde ich nicht erfahren – immerhin war ich schon oft auf Ihrem Blog unterwegs… aber ich hab mich getäuscht!“

schreibt sie im Rezensionsreiter meiner Facebook-Seite und fügt hinzu:

„Echt genial, was es alles für Möglichkeiten gibt. Das Wochenende werde ich wohl damit verbringen meine Fanseite aufzumöbeln – vielen Dank für dieses Buch mit den nützlichen Tipps. Gerade was den Schutz der Privatsphäre betrifft habe ich noch dazu lernen können.

… an ALLE: Wenn ihr viel Zeit auf Facebook verbringt, nicht nur nen Profil sondern auch ne Seite oder ne Gruppe habt… dann holt euch das Buch! Ihr verpasst sonst echte Möglichkeiten!“

Fünf Fan-Sterne für Das Facebook-Buch

Vielen lieben Dank, Frau Punk! Und bitte weiter Fragen stellen! 🙂

Alle Rezensionen werden in meinen Bookmarks gesammelt.

Der Hashtag zum Buch: #fbbuch

Das Facebook-Buch – Ihr Feedback!

Die ersten Leser haben ihre Ausgabe von „Das Facebook-Buch“ erhalten und schon Feedback auf meiner Fanseite hinterlasssen:

An solchen Rückmeldungen bin ich natürlich generell und auch hinsichtlich der kommenden Buch-Updates sehr interessiert und würde sie hier gern sammeln.

Besonders gefreut hat mich der „Daumen hoch“ am Ende des folgenden Videos von PlatzamFenster, das bei der Release-Party von „Das Facebook-Buch“ bei O’Reilly Verlag entstanden ist:

Video direkt auf YouTube ansehen

Ich freue mich auf weiteres Feedback: was gefällt Ihnen am Buch, hat es Ihnen geholfen und wenn ja wobei, welche Informationen hätten Sie außerdem noch gern, was kann ich in künftigen Ausgaben ergänzen?

Rezensionen zum Facebook-Buch werden hier im Blog unter der gleichnamigen Kategorie gesammelt.

Der Hashtag zum Buch: #fbbuch