Facebook-Erinnerungen können gefiltert werden

erinnerung_gestrichen

Nutzen Sie die Erinnerungsfunktion in Facebook oder haben Sie schon mal gesehen, dass jemand einen älteren Beitrag mit neuem Kommentar geteilt hat? Wenn nicht, dann finden Sie Sie unter www.facebook.com/onthisday. Dort können Sie sehen, was Sie am jeweils aktuellen Tag in jedem Jahr seit Ihrem Facebook-Beitritt bzw. für diesen Tag zurückdatiert gepostet haben. Manchmal tauchen dort aber auch Beiträge auf, an die man nicht gern erinnert werden möchte. Deshalb können Sie über Benachrichtigungen und Einstellungen weitere Details zu dieser Funktion festlegen:

  • Über Benachrichtigungen könnenSie einstellen, ob Sie überhaupt von Facebook an vergangene Beiträge erinnert werden wollen. Wenn ja, dann könen Sie über Einstellungen folgende Filter anweden:
  • Unter Einstellungen können Sie verfügen, ob bestimmte Personen oder Tage von den Erinnerungen ausgenommen werden sollen:

Facebook-Erinnerungen filtern

Solche Filter können etwa dann sinnvoll sein, wenn man nicht an den Todestag einer lieben Person, eine Trennung oder ein sonstiges schmerzhaftes Ereignis erinnert werden möchte, über das man damals etwas gepostet hat.

Übrigens: Wenn man eine Person aus den Erinnerungen filtern möchte, weist Facebook darauf hin, dass man sie auch komplett blockieren kann und liefert auch gleich noch den Link dazu. Manchmal lässt sich eine Freundesvernetzung nun mal aber nicht einfach so streichen. Da ist so ein Filter, gekoppelt mit der Eingeschränkt-Liste doch ganz praktisch. 😉

Nutzen Sie die Facebook-Erinnerungen und wenn ja filtern Sie sie auch?

Sprachfilter für Facebook-Fanseiten

Es gibt zwei neue Funktionen für Fanseiten unter Seite bearbeiten > Genehmigungen verwalten:

  1. Fanseiten-Betreiber können jetzt Beiträge mit bestimmten Schlüsselwörtern direkt in den Spamfilter verbannen, indem Sie diese Schlüsselwörter unter Moderation Blocklist eingeben. Dazu Facebook:
    Die hier genannte Hilfeseite ist derzeit nur in der US-amerikanischen Sprachversion verfügbar… 

    Wie man ein Postzing wieder aus dem Spamfilter rausholt, habe ich hier erklärt: http://wp.me/pvvK6-PH

  2. Unter Profanity Blocklist können Sie einstellen, wie hoch der Schutz vor „bösen Wörtern“ auf Ihrer Seite sein soll. Man hat die Wahl zwischen None (kein), Medium (mittel) und Strong (stark). Was dies aber jeweils bedeutet, wird nicht erklärt. Facebook dazu:

Das mutet doch alles sehr amerikanisch an…
Bei uns wirkt das noch etwas skurril, oder?

Werden Sie diesen Filter nutzen und wenn ja wofür?
Und wenn nein, wieso nicht?

Besteht nicht die Gefahr, dass damit auch versucht wird, sinnvolle Inhalte auszublenden, nur weil sich der Seitenbetreiber nicht damit auseinandersetzen will?

Spamfilter für Facebook-Fanseiten und wie man damit umgeht

UPDATE: Der Spamfilter befindet sich inzwischen im Seitenmenü als Unterseite von „Pinnwand:

Die Möglichkeiten zur Spambekämpfung auf Facebook-Fanseiten sind jetzt durch einen eigenen Filter ergänzt worden. Beim Klick auf „Optionen“ unter dem Herausgeber auf der Pinnwand…

… gelangt man zu den Links für die einzelnen Filter zur Pinnwand. Dort gibt es jetzt einen neuen namens „Spam“:

Was, wenn es gar kein Spam ist?

Darunter werden allerdings nicht nur Spambeiträge ausgefiltert, sondern z.T. auch Beiträge, die Facebook fälschlicherweise für Spam hält! Man sollte ihn also regelmäßig kontrollieren und ggf. falsch eingeordnete Beiträge aussortieren indem man mit der Maus über den Beitrag fährt und dann auf das rechts oben erscheinende Kreuzchen klickt und „Spammarkierung aufheben“ auswählt:

Und was mache ich mit Spam?

Handelt es sich aber doch um einen Spambeitrag, so sollte man „Beitrag entfernen“ auswählen und ihn danach auch melden:

Damit kann man es bewenden lassen, oder Facebook nochmal über folgenden Link weitere Informationen geben…

… indem man präzisiert, warum man diesen Beitrag gemeldet hat:

Zuletzt kann man hier noch „Verbanne diese Person dauerhaft von dieser Facebook-Seite und entferne alles, was sie gepostet hat“ auswählen. Als Fan wird die Person dadurch allerdings nicht gelöscht.

Wie finden Sie diese Funktion?
Haben Sie viel mit Spam auf Ihrer Seite zu tun?