Facebooks automatisch generierte Gemeinschaftsseiten als Themenfeed gedacht?

Egal, ob man die Verlinkung seiner Interessen zu automatisch generierten Gemeinschaftsseiten zulässt, oder nicht: sie sind schon da! so auch geschehen für meine Agentur. Nun gibt es also zwei schwindt-pr-Seiten auf Facebook und zwar ob ich will oder nicht. Denn jedesmal, wenn jemand schwindt-pr in einem Posting erwähnt, landet eine Kopie davon automatisch auf dieser neuen Gemeinschaftsseite:

(öffentliche Ansicht im ausgeloggten Zustand)

Logge ich mich ein, bekomme ich außerdem noch die zusätzlichen Beiträge meiner Freunde und von mir selbst (in Profil oder Kommentaren) angezeigt.

Im Kasten oben steht zu lesen:

Wir möchten aus dieser Gemeinschaftsseite die beste Wissenssammlung zu diesem Thema zu machen. Wenn du von schwindt-pr begeistert bist, registriere dich und wir teilen dir mit, wenn wir deine Hilfe benötigen. Du kannst uns zudem helfen, indem du einen relevanten Wikipedia-Artikel oder die Offizielle Seite vorschlägst.

Ich habe mich daraufhin registriert und meine offizielle Seite http://www.facebook.com/schwindtpr vorgeschlagen. (Es wäre nett, wenn alle anderen, die sich dort registrieren möchten, das auch tun.)

Direkt posten kann man auf diese Gemeinschaftsseite nicht. Sie ist quasi eine automatische Sammlung aller Äußerungen, die auf Facebook mit dem Begriff „schwindt-pr“ gemacht werden. Also ein themenspezifischer Feed.

Kommentieren und „Gefällt mir“ äußern kann man zu den Beitragskopien dort schon. Die erscheinen dann aber auch im Originalposting.

Dabei unterliegen alle Beitragskopien denselben Privatsphäre-Einstellungen wie die Originalbeiträge. Poste ich also auf einer öffentlichen Seite, erscheint die Kopie öffentlich. Poste ich als Profil, dessen Sichtbarkeit eingeschränkt ist, unterliegt die Kopie denselben Einstellungen. – Soweit jedenfalls die bisherige Interpretation meiner Beobachtungen.

Wieviele Leute jetzt meine offizielle Seite vorschlagen müssen, damit die Verbindung hergestellt wird, und WIE das dann erfolgt, muss sich erst zeigen.

Soll man das jetzt als praktisches neues Monitoring-Tool ansehen? Und gibt es auch eine Kopie der Meldung, wenn jemand auf meiner Website in der wibiya-toolbar „Gefällt mir“ anklickt? Wer mag, kann es ja mal testen und Erfahrungsberichte hier als Kommentar hinterlassen.

Aktuelle Informationen und Diskussionen gibt es jedenfalls weiter auf der offiziellen Facebook-Seite von schwindt-pr!

UPDATE: Inzwischen habe ich die Gemeinschaftsseite als duplikat meiner Fanseite gemeldet und sie wurde von Facebook entfernt.

Facebook: Umstellung des Interessenbereichs mit Verlinkung

Nun ist die Profilumstellung also auch bei mir angekommen. Als ich heute morgen online ging, fand ich folgenden Hinweis im Info-Tab meines Profils:

Beim Klick auf „Seiten-Vorschläge anzeigen“ gelangte ich zu einer Seite, die mir die Verlinkung all rEinträge im Info-Tab (also nicht nur Interessen, sondern auch Ausbildung und Beruf und Wohnort) zu automatisch dazu generierten Gemeinschaftsseiten vorschlug:

(für Großansicht bitte anklicken)

(Die im letzten Abschnitt genannten Interessen hatte ich gestern aber eigentlich schon gelöscht! )

Der oben zu lesende Hinweis lautet:

Entferne das Häkchen in dem Feld neben jeder Seite, mit der du dein Profil nicht verlinken möchtest. Durch das Verlinken mit Seiten für Ausbildung und Arbeit können zusätzliche Seiten erstellt werden, wie für dein Hauptfach und deine Berufsbezeichnung. Wenn du dein Profil mit keinen Seiten verlinkst, bleiben diese Abschnitte in deinem Profil leer. Duch das Verlinken deines Profils mit Seiten werden diese Verbindungen öffentlich gemacht. Mehr dazu

Der Link „Mehr dazu“ führt zu folgendem Fenster:

(für Großansicht bitte anklicken)

Entfernt man daraufhin alle Häkchen aus der Übersicht und möchte speichern, erscheint folgendes:

Hier ist dem deutschen Nutzer nicht unbedingt klar, ob er nun auf „Resume Editing“ oder „Remove“ klicken soll. Beim Klick auf das durch die blaue Unterlegung als richtiger Button suggerierte „Resume Editing“ passiert nichts. „Remove“ wäre dann hier wohl richtig.

Lässt man eines oder mehrere Häkchen aktiv und speichert dann, erscheint:

Im Profil sind nun alle Einträge deutlicher sichtbar als vorher gruppiert, mit Avataren und Verlinkungen entweder zu offiziellen seiten (wenn man diese vorher schon eingegangen war), oder zu automatisch generierten Gemeinschaftsseiten (siehe folgendes Blogpost).

Mehr zu den Privatsphäre-Enistellungen für diese neue Struktur lesen…