Über schwindt-pr: Es geht um Wertschätzung und das Miteinander

Da ich immer wieder auf Missverständnisse darüber stoße, was schwindt-pr ist, was ich da eigentlich mache und vor allem, welchen Hintergrund das alles hat, liegt es mir schon einige Zeit auf der Seele, den nun folgenden Beitrag dazu zu schreiben:

Schon vor längerer Zeit habe ich darüber gebloggt, wie es gesundheitlich um mich steht und was ich tun kann und was nicht. Beide Artikel haben viel positive Resonanz bekommen, was mir wirklich viel bedeutet. Die schönste Reaktion kam von einer Leserin, die dank des ersten Beitrags den Mut gefunden hat, sich selbst aus einer tiefen Lebenskrise heraus zu ziehen und ihr Leben noch einmal in die Hand zu nehmen. Ihre Dankesnachricht ist mit der schönste Lohn, den ich je für meine Arbeit bekommen habe. Aber auch jede andere Wertschätzung, die mir von Lesern und Kollegen entgegen gebracht wird, motiviert mich, meinen Weg weiter zu gehen.

Denn was ich tue, tue ich nicht wegen Geld, sondern weil ich es möchte. Ich weiß nicht, wie lange ich gesundheitlich dazu in der Lage sein kann. Deshalb versuche ich, das Beste aus dem zu machen, was ich habe. Und das besteht nicht darin, möglichst viel Geld zu verdienen. Der Inhalt dessen, was ich tue, und die Menschen, mit denen ich dabei zu tun habe, sind das, worauf es mir ankommt.

Wie kam es dazu?

Das war keineswegs so geplant. Nach einer großen gesundheitlichen Krise vor über 10 Jahren habe ich die Zeit, die ich gezwungenermaßen daheim verbringen musste, dazu genutzt, das Web zu erkunden. Ich begann, die Erfahrungen, die ich dabei machte, aufzuschreiben und mit anderen zu teilen. Das kam so gut an, dass ich immer mehr Rückfragen bekam, damit immer mehr Stoff zum Bloggen und so weiter. Daraus entwickelte sich dann auch das Beraten und Schreiben über digitale Kommunikation für andere Medien.

Durch das Lesen der Beiträge von anderen und durch den Austausch mit ihnen, habe ich meine eigenen Präsenzen und Arbeiten ständig weiter entwickelt und tue das weiterhin. Mein Studium der Sprachwissenschaft und Soziologie, meine journalistische Erfahrung und die Ausbildung in Sachen Public Relations (was nicht Werbung bedeutet, sondern Kommunikation!) sind natürlich auch von Vorteil.

Was ist also dieses schwindt-pr?

Ich sehe mich nicht als „Expertin“, sondern einfach als jemanden, der laufend mit anderen über bestimmte Themen kommuniziert, seinen Weg dokumentiert und versucht anderen bei Fragen zu helfen oder mit ihnen zusammen Lösungen zu erarbeiten. Ich hatte nie vor, ein Vorbild für andere zu werden und staune nach wie vor, wenn ich so genannt werde. Deshalb sehe ich mich auch nicht als „Business“ oder „Unternehmen“ und möchte auch keins werden. Ich bin einfach nur ein Mensch, der versucht, anderen weiterzuhelfen.

Über schwindt-prDieses schwindt-pr ist also keine Agentur, hier gibt es kein Büro, keine Angestellten, sondern nur mich und meine digitalen Arbeitsgeräte. Zuhause. Auf dem Sofa. Oder – wenn es mir nicht so gut geht – vom Bett aus. Via Smartphone alles kein Problem. In Ausnahmefällen kommen auch mal Beratungskunden zu mir nach Hause, aber in der Regel findet das alles online oder via Telefon statt.

Und dann auch offline

Inzwischen haben sich aus den digitalen Kontakten einige Freundschaften und Projekte ergeben, nicht zuletzt das Mentoring und mein engeres Netzwerk. So wurde ich nicht nur online, sondern inzwischen auch offline zur Anlaufstelle für Kommunikations-Angelegenheiten. Ob nun theoretischer oder ganz praktischer Natur. Dadurch habe ich viel gelernt und ebenfalls einiges dazu beitragen können, dass andere davon profitieren.

Digitalisierung bedeutet Wandel

Für mich gibt es dadurch schon lange keine Trennung von Freizeit und Arbeit mehr. Außerdem bemisst sich für mich wie oben schon angesprochen der Wert einer Sache nicht in finanziellen, sondern in sozialen Maßen. Damit mag ich jetzt vielleicht noch für viele exotisch oder weltfremd erscheinen. Durch die Digitalisierung wird dies aber früher oder später für uns alle Lebenswirklichkeit werden. Wir befinden uns mitten in einem nicht nur kommunikativen, sondern auch gesellschaftlichen Wandel – egal wie sehr sich bestimmte Teile der alten Gesellschaft noch dagegen zu wehren versuchen.

Dass ich mit meiner Art zu arbeiten eigentlich schon genau diese neue Lebensweise verkörpere, war mir lange gar nicht bewusst. Seit ich es aber begriffen habe, versuche ich, mit meiner Arbeit einen Teil dazu beizutragen, den Übergang für andere leichter zu machen. Und das eben nicht als Business-Agentur, sondern als Annette, genannt schwindt-pr. 🙂

 

PS. Eigentlich gibt es in diesem Zusammenhang noch sehr viel mehr zu sagen, aber das würde den Rahmen sprengen. Vielleicht schreibe ich mit meinem Mann mal ein eigenes Buch darüber. Mehr dazu gibt es künftig in unserem Blog unserleben.digital. Außerdem verweise ich gern auf sein E-Book zum Thema Wandel des Arbeitsbegriffs durch die Digitalisierung, das unter http://www.thomas-reis.net/e-book/ kostenlos heruntergeladen werden kann.

„Das Facebook-Buch“ bald 25.000 Mal verkauft! #fbbuch

Das ist ja der Wahnsinn! Gerade erreichte mich von O’Reilly Verlag die Nachricht, dass mein Seite über mein Facebook-Buch bei O’Reilly demnächst zum 25.000ten Mal verkauft wird! Im vergangenen Jahr zum Erscheinen der 3.Auflage waren es ca. 15.000 gewesen. Ich bin wirklich überwältigt und möchte allen Lesern und Fans dafür danken, dass sie mir so die Treue halten und sich immer wieder mit mir durch den Facebook-Dschungel wühlen! Vielen, vielen Dank!!! 🙂

→ weiterlesen

Die 3.Auflage von „Das Facebook-Buch“ ist da!

3.Auflage von "Das Facebook-Buch" ist da

Bereits über 15.000 Mal wurde „Das Facebook-Buch“ seit seiner Erstveröffentlichung im Frühjahr 2010 verkauft! Nach der 2. Auflage in 2011 ist nun die lang erwartete 3. Auflage von „Das Facebook-Buch“ erschienen – wie gewohnt als Print und als eBook>>> Leseprobe

Das inzwischen auf 336 Seiten gewachsene Handbuch wurde komplett überarbeitet und um alles Wissenswerte zum Thema Chronik (engl. Timeline) sowie um ein Kapitel zur mobilen Nutzung ergänzt:

Das Facebook Buch
Annette Schwindt
3. Auflage Juni 2012
ISBN 978-3-86899-234-2
336 Seiten, broschiert,vierfarbig
Print: 17.90 Euro
eBook: 14,90 Euro

Hashtag: #fbbuch

Cover-Download
re-pin

Kapitelübersicht:

1) Einleitung
2) Erste Schritte
3) Privatsphäre
4) Freunde
5) Gespräche starten und an ihnen teilnehmen
6) Startseite
7) Anwendungen
8) Nicht öffentliche Kommunikation
9) Gruppen
10) Seiten
11) Facebook mobil benutzen
12) Sonstiges
13) Hilfe suchen und finden
14) Ausblick
Kleines FACEBOOK-LEXIKON

Erfolgreiche Online-Positionierung – mein Vortrag bei fundraising 2.0 camp & conference

So sahen mich die Teilnehmer. 😉 — Foto: David Röthler (www.netzkompetenz.at)

Gerade noch per Skype nach Berlin zur fundraising 2.0. camp & conference zugeschaltet, kommt hier wie versprochen die um die gewünschten Links erweiterte Präsentation von meinem Vortrag heute. Das Thema lautete:

Erfolgreiche Online-Positionierung – Wie baue ich meine Webpräsenz(en) richtig auf? und behandelt die Basics der Online-Kommunikation für Einsteiger.

Die Präsentation ist über Scribd oder Slideshare zugänglich und kann auch direkt von schwindt-pr.com als pdf heruntergeladen werden:

Der Vortrag wurde auch auf Video aufgezeichnet. Sobald es fertig geschnitten und bearbeitet ist, werde ich es hier ergänzen.

PS. Details zum Einrichten des Feedabos per Mail gibt es hier: http://www.schwindt-pr.com/2012/01/20/rss-feed-per-mail-mit-feedburner/

Videomitschnitte vom fundraising 2.0. CAMP[ing] Frankfurt/Main

Nachdem ich im Mai schon einmal beim fundrasing 2.0 CAMP[ing] in Essen zu Gast gewesen war, hatte mich Veranstalterin Alexa Gröner auch zum Camp in Frankfurt/Main eingeladen. Wie immer war ich via skype zugeschaltet und habe das Ganze nicht als Vortrag, sondern als Gesprächsrunde angeboten. Hier ein paar Mitschnitte davon (leider war die Verbindung nicht die beste):

Alexa Gröner fragt nach Facebooks neuem Profillayout „Timeline“ und einige Teilnehmer sagen ihre Meinung dazu:

Ein Teilnehmer fragt: „Muss ich auf Facebook aktiv sein und wieviel Zeit darf man dafür investieren?“

Ein paar grundsätzliche Anmerkungen zur Basisausttatung von Onlinekommunikation:

 

Vielen Dank an Alexa Gröner für den Mitschnitt! Mehr zu fundraising2.0 lesen…

Wenn auch Sie mich in eine Ihrer Veranstaltungen zuschalten wollen, können Sie hier Kontakt mit mir aufnehmen.

Die neue Auflage vom Facebook-Buch ist da!

Heute ist es soweit: das neue komplett überarbeitete und aktualisierte Facebook-Buch ist da! 🙂 Ich hab mir natürlich auch gleich eine ganze Kiste voll schicken lassen:

Die neue Ausgabe ist mit 307 Seiten etwas dicker geworden, da ja auch immer mehr Funktionen zu Facebook dazu kommen. Vor allem das Kapitel über Fanseiten ist gewachsen! 😉 Es kann kann über O’Reilly Verlag oder im Buchhandel unter der ISBN 978-3-89721-589-4 zum gewohnten Preis von 17,90 EUR  (29,90 SFR) bestellt werden.

Ein Buch gewinnen?

Wer ein Facebook-Buch aus der neuen Auflage gewinnen möchte, sollte hier (als Kommentar) bis einschließlich 2.Mai 2011 folgende Frage beantworten: wie heißt das neue Social Plugin von Facebook, das ähnlich wie der Like-Button zum gezielten Weitersagen von Webinhalten dient? (Kleiner Tipp: oben bei „Buch-Updates“ nachsehen 😉 )

Unter den richtigen Antworten werden 5 Exemplare von „Das Facebook-Buch“ verlost.  Bitte geben Sie eine gültige Mailadresse an, damit O’Reilly Verlag Sie im Fall des Gewinns auch erreichen kann! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Gewinner stehen fest und werden vom Verlag benachrichtigt.
Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!