Zwei Facebook-Seiten zu einer zusammenführen

Facebookseiten

Wie ich in meinem letzten Artikel beschrieben habe, benötigte ich – Stichwort Personal Branding – auch eine neue Facebook-Seite passend zu meiner neuen Website. Da zu diesem Zeitpunkt noch meine alte Website essprofi.de aktiv war, wollte ich die dazugehörige alte Facebook-Seite Essprofi – Ernährung & Kommunikation nicht ändern, sondern habe eine zweite erstellt. Weil die Inhalte aber weitestgehend gleich bleiben werden, hatte ich den Plan, die alte mit der neuen Seite zusammen zu führen, sobald meine neue Website online wäre.

Um zwei Seiten mit dem selben  Inhalt zusammen zu führen, gibt es unter Einstellungen > Allgemein (auf einer Seite) als vorletzten Punkt vor Seite entfernen die Option Seiten zusammenführen.

Einstellungen>Allgemein>Seiten zusammenführen
Nach Klick auf Duplikate von Seiten zusammenführen erscheint eine Eingabemaske, bei der man die zusammenzuführenden Seiten per Dropdown-Liste auswählen kann.

Doppelte Seiten zusammenführen, Einstellungen Facebook
Unter Mehr dazu findet sich folgende Info, die nicht unwesentlich ist: „Wähle aus dem ersten Menü die Seite aus, die du behalten möchtest, und aus dem zweiten Menü die Seite, die du hinzufügen möchtest.“ Ein Hinweis direkt neben den Auswahlmöglichkeiten wäre meiner Meinung nach sehr hilfreich, bevor man die falsche Reihenfolge wählt.

Warum auch immer… in der Dropdown-Liste wurde meine alte Seite nicht angezeigt, sodass ich über diesen Weg nicht zur Zusammenführung kam. Zum Glück gab es eine Alternative: Über den Link https://www.facebook.com/help/contact/?id=238908726149664 gibt es in der Facebook-Hilfe ein ausführlicheres Formular, über das man die Seitenzusammenführung beantragen kann.Formular Seiten zusammenführenHier wird auch sofort klar, welche Seite bestehen bleiben und welche darin aufgehen soll (bzw. sollen, denn fünf Seiten sind hier möglich). Im Gegensatz zum ersten Versuch wurden mir hier alle meine Seiten zur Auswahl angezeigt. Nach Abschicken des Formulars folgte diese Benachrichtigung:

Seiten zusammenführen
Leider habe ich kurz darauf folgende Nachricht im Support-Postfach von Facebook gefunden:

Support-Nachricht 1
Obwohl der Seitenname in beiden Fällen Ernährung und Kommunikation enthielt, war Facebook dies längst nicht ähnlich genug. So musste ich noch weitere zwei Male den Namen ändern, bis Facebook endlich die Ähnlichkeit akzeptierte: Bei meiner letzten Anfrage zur Zusammenführung unterschieden sich die beiden Seitennamen nur noch durch einen Doppelpunkt.Support 2
Dann hat es aber endlich geklappt, und ich bekam die ersehnte Nachricht per E-Mail:

Zusammenführung erfolgreichImmer noch steht dort geschrieben, dass sich die Seiten „stark voneinander unterscheiden“… 😉

Warum der ganze Aufwand?

Das Prozedere war zwar ein wenig mühsam, aber meiner Ansicht nach hat es sich auf jeden Fall gelohnt. In erster Linie konnte ich meine neue Seite in Ruhe erstellen und parallel noch wie gewohnt Beiträge auf der alten Seite posten. Zum Zweiten konnte ich meine immerhin über 350 Fans auf die neue Seite mitnehmen. Trotzdem gibt es einige Punkte, die man sich vor einer solchen Aktion klar machen sollte:

  • Die Fans und die Anzahl der Besuche von der zweiten, später zu löschenden Seite werden auf die neue Seite übernommen, ABER
  • Posts, Bilder, Videos, Links usw. der alten Seite werden gelöscht.
  • Mit Zusammenführung der beiden Seiten ist natürlich die URL der alten Seite nicht mehr erreichbar. Daher sollten Sie alle Verlinkungen zur Facebook-Seite in anderen Web-Profilen aktualisieren.
  • Nicht zwingend sollte die Seite mit mehr Fans behalten werden. Viel wichtiger ist die bessere URL (da diese nicht, bzw. nur einmal geändert werden kann). Den Seitennamen können Sie später immer noch ändern.
  • Nach Verschicken des Antrages zur Zusammenführung dauert es eine Woche, bis dieser bearbeitet wird.

Haben Sie auch mehrere Seiten, die Sie zusammen führen wollen oder haben Sie bereits Erfahrung mit dem Prozedere? Dann freue ich mich über Ihre Berichte und/oder Fragen!

Mentee Melanie Kirk-Mechtel stellt sich vor

Melanie Kirk-Mechtel

Melanie Kirk-MechtelHallo, ich bin Melanie Kirk-Mechtel und freue mich sehr, dass Annette Schwindt sich die nächsten drei Monate als Mentorin meiner annimmt – ich bin jetzt also ihre neue Mentee.

Die Idee, mich bei Annette zu bewerben, kam mir beim Lesen des Abschlussberichtes Mentee, was willst Du mehr? meiner Vorgängerin Alexandra. Das hörte sich so begeistert an, dass ich sofort dachte „Das will ich auch!“.

Zwar bin ich schon ein paar Jahre im Web unterwegs und betreue auch einige Facebook-Seiten, aber so richtig überlegt und strategisch gehe ich nicht an die Sache ran. Da ich das Thema Social Media aber gerne beruflich mehr in den Vordergrund stellen möchte, wünsche ich mir ganz dringend fundierte Kenntnisse, und zwar praktisch, sinnvoll und sympathisch vermittelt. Und da kann es keine Bessere geben als Annette!

Ernährungswissenschaftlerin mit Webaffinität

Als Diplom-Oecotrophologin (Ernährungswissenschaftlerin) hat es mich nach dem Studium (2003) in eine PR-Agentur verschlagen, in der ich u.a. Pressetexte, Broschüren und Online-Content für Kunden aus der Ernährungsbranche konzipiert und erstellt habe. Bald waren auch Facebook und Co. sowie (Unternehmens-)Blogs ein Thema, aber da wurschtelte jeder so vor sich hin.

Da ich immer ganz viel hinterfrage und wissen will, wie Dinge funktionieren, bin ich irgendwann auf schwindt-pr gestoßen und damit auf Annette. Von der Art, das Wesentliche auf verständliche und super-sympathische Art zu vermitteln, war ich sofort begeistert. Für meine eigene Facebook-Seite Essprofi habe ich mir ganz viel Wissen gezogen, aber gefühlt war es dennoch immer ein Halbwissen.

Weil ich mich im Vergleich zu meinen Kollegen und Auftraggebern relativ gut mit den sozialen Medien auskenne, habe ich – trotz vieler Unsicherheiten – in meinem derzeitigen festen Job und in freiberuflichen Projekten die Betreuung von weiteren Facebook-Seiten übernommen. Mithilfe des Mentorings soll das alles endlich richtig professionell werden, denn nur so kann ich meiner Meinung nach mit gutem Gewissen meine Leistungen verkaufen.

Warum ein Mentoring?

Was es für mich besonders macht, Annettes Mentee zu sein, ist die Tatsache, dass sie genau so kommuniziert, wie ich es ideal finde und auch gerne tun möchte. Auf der Basis eines soliden Wissens total locker, uneitel und authentisch mit Menschen in Kontakt zu treten – das findet man wirklich nicht so häufig! Abgesehen davon finde ich auch das Konzept, einen Blog oder eine Website mit WordPress zu betreiben und optimal mit Social-Media-Plattformen und -Tools zu verknüpfen derzeit am erfolgversprechendsten, wenn es um eine dialogorientierte, interaktive Webpräsenz geht.

Wie man solche Projekte planvoll und kundengerecht angeht, das möchte ich in den nächsten drei Monaten lernen. Außerdem freue ich mich darauf, mich mit Annette und ihrem Team persönlich und rege auszutauschen und meinen Teil zum schwindt-pr-Netzwerk beizutragen. Was darüber hinaus noch auf mich zukommen wird, darauf bin ich auch sehr gespannt!