Podcast Folge 2: Rückbesinnung (?) auf das eigene Blog

podcast

Lang, lang ist’s her, da wollte ich hier öfter mal einen Podcast unterbringen. Nach Folge 1 vor über einem Jahr habe ich dann jedoch aus unerfindlichen Gründen vergessen, das weiterzuführen. Nachdem wir nun aber beim Social Media Chat Bonn wieder auf das Thema Podcast zu sprechen gekommen sind und dort nun auch regelmäßig einen aufnehmen wollen, habe ich mich wieder ans Mikro geschwungen. 😉 Und so kommt hier – besser spät als nie – Folge 2:

Ich freue mich auf Ihr Feedback, Fragen und Anregungen! 🙂

Alle Podcasts von schwindt-pr.com können angehört werden
unter http://www.schwindt-pr.com/category/podcasts/

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.

8 Kommentare

  1. Ich blogge (noch) nicht. Ich glaube die technischen Fragen und das individuell zu erstellende Layout, lassen Viele erst einmal auf Social-Media-Kanäle mit ihren fertigen Vorgaben ausweichen. Da ist man in der Gesellschaft der Masse und muss sich nicht individueller Kritiken für das Design oder einer fehlenden Applikation ständig entschuldigen. Ich werte dies eher als ein positives Signal für einen erreichten Standard mit mehr Professionalität. Natürlich ist der „Kostenlos-Faktor“ genauso wie die „Usability“ ein vordergründig wichtiges Argument für Substitutionsprodukte. Dabei wird jedoch nach einer gewissen Eingewöhnung sehr häufig die Frage der Datensicherheit, Datenhoheit, langfristigen Verfügbarkeit sowie der zukünftigen Rechteverwaltung (!) der eigenen Inhalte außer acht gelassen. Eine Tatsache, die sich noch für sehr Viele in der Zukunft negativ auswirken wird.
    Dafür widme ich mich ebenfalls etwas etwas stärker dem Thema „Podcast“. Evtl. erlaubt sei ein kleiner Hinweis: https://www.diigo.com/outliner/c36vt/Podcast?key=yyn66fmlf6
    Ja, Diigo – tut mir leid! Ihnen wird das Meiste bekannt sein – aber für Einsteiger evtl. eine erste Orientierung.

    1. Danke für die schöne Liste. Unter den im Beitrag genannten Links von Social Media Chat Bonn haben wir auch einige weiterführende Links zum Thema Podcasten aufgelistet.

      Und was das Thema Bloggen angeht: Es gibt wordpress.com, das ist kostenlos und wirklich sehr anfängerfreundlich! Bei Bedarf können wir uns gern mal darüber unterhalten! 😉

  2. Hallo Annette,

    wie Du weißt, blogge ich schon eine ganze Weile. Und wie (fast) jeder Blogger schau ich heute manchmal kopfschüttelnd auf meine wackligen Anfänge zurück. Aber die waren halt auch wichtig – man muss erst mal stolpern, bevor man das Laufen lernen kann.

    Ein Phänomen, was ich auch bei mir entdeckt habe, und was meinen ersten Blog stringent durchzogen hat, war, dass bei der Thematik und der Kontinuität genau diese Stringenz gefehlt hat.

    Meine Themenauswahl war zu breit, meine Zielgruppe zu schwammig und meine Blogbeiträge kamen zu unregelmäßig.

    Das Problem ist meiner Meinung nach nicht, einen Blog (technisch) aufzusetzen, sondern mit seinen Beiträgen ein inhaltlich stimmiges Gesamtbild zu schaffen, welches dem Nutzer, wie Du schon sagst, einen Mehrwert bietet. Und das über einen langen Zeitraum hinweg.

    Gary Dek von startablog123.com hat auf problogger.com einen, wie ich finde, ziemlichen guten Artikel drüber geschrieben, und das Problem mit einem Lösungsansatz zusammengefasst.

    Link zum Artikel: http://www.problogger.net/archives/2014/11/12/how-to-promote-your-blog-with-content-that-will-grow-your-traffic-links-and-shares/

    1. Danke für den linktipp, das werde ich mir ansehen. Das mit der Stringenz ist in der Tat schwierig, aber dafür erstellt man ja – hoffentlich – ein Konzept und einen Redaktionsplan. Wenn man dann aber wie ich vorwiegend über aktuell auftretende Themen bloggt, kann man – zumindest die – schwer vorausplanen.

  3. Hallo Frau Schwindt,

    vielen Dank für diesen Beitrag. Ich blogge seit Februar 2014 und ich kann Ihnen sagen, welche (unbegründeten) Ängste ich damals hatte: Oh Gott, mir soll jetzt REGELMÄßIG was einfallen? Ich finde nämlich einen bestimmten Zeit-Takt auf einem Blog viel verpflichtender als auf Facebook.
    Meine Erfahrung: Wer erst mal blogt (öhm, wie schreibt man das?), bei dem lockern sich die grauen Zellen im Kopf. Ich habe kein Problem mehr, themen zu finden.

    Eine weitere Angst, die man haben könnte: Blog-Inhalte sind für die „Ewigkeit“ – wer scrollt in der Chronik in FB schon mehrere Tage oder gar Wochen zurück? Im Blog steht alles, was man jemals verzapft hat (außer man löscht es).

    Ich kann allen, die sich vorm Bloggen scheuen, nur Mut machen. Ich hatte mich auch gesträubt und heute ist es eine neue Leidenschaft von mir. Ich habe einen Online-Workshop zum Thema Bloggen gemacht, der mir meine Ängste total genommen hat!

    Herzliche Grüße und danke, dass Sie uns in 2014 wiederm it so wertvollen Informationen versorgt haben!

    Sylvia Grotsch

  4. Ich bin erst heute auf diesen Podcast aufmerksam geworden und bin gespannt, ob es weitere Teile davon geben wird?

    Was ich inhaltlich anmerkem möchte:

    Ich bin nicht der Ansicht, dass „Facebook nichts anderes ist als ein Blog“ ist. Bei Facebook poste ich in wenigen Minuten einen Satz zu einem (aktuellen) Thema, ohne dies groß vorbereiten zu müssen. Für einen Blogpost hingegen benötige ich jedesmal einige Stunden.

    Selbst wenn der Beitrag – wie im Podcast beschrieben – nur aus einem Bild und einigen Textzeilen besteht, muss ich dennoch das Bild erst einmal recherchieren oder erstellen (und bearbeiten?) und den Text dazu sorgsam passend formulieren.

    Im Gegensatz zu einer kurzlebigen Äußerung auf Facebo (die sehr schnell im News-Stream verschwindet), bleibt mein Blogpost „für immer“ in meinem Archiv und wird womöglich auch nach Jahren noch aufgerufen. Dementsprechend sorgfältig(er) sollte er auch umgesetzt werden.

    1. …also FALLS der Podcast eine Fortsetzung erhält (und ich würde mich wirklich freuen!), wäre ich über eine Info per Mail total dankbar – falls das nicht zu viel verlangt ist. Das Abo für diesen Blogpost habe ich heute mal abbestellt 😉

Kommentare sind geschlossen.