Die neue Mentee Alexandra Fried stellt sich vor

Alexandra Fried

Alexandra Fried
Hallo, mein Name ist Alexandra Fried und ich werde als Neuzugang im Team schwindt-pr im Rahmen eines Mentorings eine Menge Erfahrungen sammeln. Dabei werde ich anfangs viele Fragen aufwerfen und bald hoffentlich nicht mehr ganz so ahnungslos durch die Weiten des Social Web irren. Zwei Dinge habe ich sofort lernen dürfen:

  1. Das Mentoring wurde bei meinen beiden Vorgängern unter dem Namen Blogpraktikum geführt. Da es aber nicht nur ums Bloggen geht und bis auf wöchentliche Treffen alles virtuell abläuft, passte dieser Begriff eigentlich nicht. Mehr dazu hier: http://www.schwindt-pr.com/mentoring-wissen-weitergeben/
  2. In einem Mentoring wird der begleitende Wissensvermittler Mentor bzw. Mentorin genannt. Derjenige, der begleitet wird, heisst Mentee.

Ich werde also die nächsten drei Monate Mentee sein! Mein Studium und einige Jahre Berufserfahrung in einem Verlag hatten nun wirklich nichts mit dem zu tun, was ich nun machen möchte, aber ich denke, in Annette Schwindt eine sehr gute Ansprechpartnerin für meine neuen Ziele gefunden zu haben 😉

Doch was sind diese Ziele und warum gehe ich zu Annette Schwindt?

Ich habe verschiedene Kurse in den Bereichen Social Media und Online besucht und vieles gelernt. Meine Dozenten haben mir eine Menge Theorie vermittelt. Darunter Theorien zu Facebook, Twitter, Blogs, zu Google, Monitoring und Newsletter-Technik. Doch an der Praxis hapert es bei mir noch gewaltig. Annette Schwindt bietet mir nun mit ihrem Mentoring genau das: Praxis.

Praxis durch ein Mentoring-Projekt

Als erste Mentee darf ich nicht nur Annette Schwindt und den beiden anderen Team-Mitgliedern Ulrike Dümpelmann und Rebecca Ohm über die Schulter schauen, sondern selber in einem Projekt Erfahrungen sammeln. Zu den Projektdetails später gerne genaueres, aber so viel vorab: Es geht um den Relaunch einer Website und die damit verbundene Konzeption eines Blogs. Das perfekte Projekt für einen Mentee, da ich von Anfang an Fragen stellen und mitarbeiten  kann: Welche Inhalte sind wichtig? Welcher Rahmen soll aufgebaut werden? Welche Plattform/welches CMS wird benutzt? Wie sind die finanziellen Konditionen? Wie können und sollen Social Media eingebunden werden? Viele Fragen… und das ist erst der Anfang 😉

In diesem Sinne freue ich mich sehr auf die nächsten drei Monate und bin gespannt, was es alles zu lernen gibt!

Alexandra Fried
Alexandra Fried war von Mitte November 2014 bis Mai 2015 erste offizielle Mentee bei schwindt-pr. Nach ihrem Archäologie-Studium und einigen Jahren Erfahrung als Verlagsangestellte hat sie sich im Sommer 2014 neu orientiert und verschiedene Kurse in den Bereichen Social Media und Online besucht. In diesen Kursen hatte sie bereits viel gelernt und einiges an theoretischem Wissen gesammelt. Wichtige praktische Erfahrungen sammelte sie während des Mentorings in einem eigenen Mentoringprojekt. Natürlich wird sie auch in Zukunft ein Teil des Netzwerkes von schwindt-pr bleiben!

2 Kommentare

  1. @ Wissensvermittler….. war das nicht früher der Lehrer ?
    Das ganze Wissen steckt heute im Internet…. Auch schwierige Sachverhalte lassen sich schnell mit Videoclips erkären.

Kommentare sind geschlossen.