Facebook: Geplante Seitenbeiträge vor Veröffentlichung bearbeiten

Seitenbetreiber auf Facebook können nicht nur direkt auf ihre Seite posten, sondern auch Beiträge für die spätere Veröffentlichung zu einem bestimmten Zeitpunkt speichern und vorausplanen. Bislang musste so ein Beitrag, wenn er geändert werden musste, aus dem Planungsbereich im Aktivitätenprotokoll gelöscht und nochmal komplett neu geschrieben werden. Das hat sich jetzt geändert.

Wenn Sie einen Beitrag vorausplanen wollen, können Sie dafür das Uhrensymbol im Eingabefeld nutzen:

Das Uhrensymbol im Eingabefeld

Wird ein Beitrag geplant, dann wird er bis zur Veröffentlichung im Aktivitätenprotokoll der Seite zwischengespeichert. Dort kann er nun auch über das Pfeilsymbol im Beitrag rechts oben nachbearbeitet werden:Menü zum Bearbeiten, das beim Anklicken desPfeilsymbols erscheintDurch Klick auf Bearbeiten wird der Beitrag wieder in einem Eingabefeld geöffnet und kann verändert werden:

Als eingabefeld geöffneter geplanter Beitrag

Nach dem Verändern, wird er mit Klick auf Fertig bearbeitet wieder in den Zwischenspeicher gelegt bis er zum geplanten Zeitpunkt veröffentlicht wird.

Über das Menü hinter dem Pfeilsymbol oben rechts kann außerdem der geplante Veröffentlichungszeitpunkt verändert werden, der Beitrag sofort veröffentlicht oder auch gelöscht werden.

Wie finden Sie diese neue Bearbeitungsmöglichkeit?

Das nachträgliche Bearbeiten von bereits veröffentlichten Beiträgen funktioniert ja nun seit einiger Zeit nicht mehr. Es sei denn, es handelt sich um Fotobeiträge. Dort kann das nachträgliche Bearbeiten allerdings zu unerwünschten Veränderungen des Veröffentlichungszeitpunkts führen, so dass die Beiträge innerhalb der Chronik verrutschen. Bleibt zu hoffen, dass Facebook hier bald nachbessert.

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.

14 Kommentare

  1. Ich bin sehr gespannt! Neulich blitzte diese Funktion für genau einen Augenblick bei mir auf (ich hatte den Beitrag im Aktivitätenprotokoll gespeichert) und dann war diese Funktion in der nächsten Sekunde auch wieder verschwunden.

    Für mich wäre es eine große Hilfe.

    LG Sylvia Grotsch

  2. Ich denke, eine äußerst nützliche Funktion für diejenigen, die eine Fanpage betreiben. Ich wusste gar nicht, dass man geplante Beiträge im Nachhinein nicht bearbeiten kann. Dies liegt aber vielleicht auch daran, dass ich lieber mit Social Dashboards arbeite, auch wenn diese manchmal ihre Macken haben. Es gibt halt leider nichts was wirklich perfekt funktioniert.

  3. Die Funktion hört sich wirklich sehr nützlich an, jedoch scheint es da noch ganz so rund zu laufen mit der Funktion, wie sich Facebook das vorgestellt hat. Bei mir ist die Bearbeitungsmöglichkeit immer jedes xte Mal verfügbar. Kann das einen bestimmten Hintergrund oder Sinn haben oder ist die Funktion einfach noch nicht fertig ausgereift?

  4. Habe das Planen schon genutzt in der Vorweihnachtszeit für die Seite der Aachener Lions-Clubs, sehr praktisch. Die Bearbeitungsmöglichkeit ist mir neu, gefällt mir aber auch sehr gut!

  5. Mit einem kleinen Trick bei dieser Funktion scheint es sogar möglich zu sein, in Beiträgen von Seiten Privatpersonen (Freunde des jeweiligen Administrators) in Artikeln zu markieren. Einfach einen Beitrag planen, dann als Administrator verändern und die Personen markieren.

    Das Markieren von Privatpersonen als Seite funktioniert sonst nicht, oder?

      1. Wie gesagt mit meinem Trick scheint es aber auch in den Beiträgen zu funktionieren 🙂 Also indem man den geplanten Beitrag nicht als Seite, sondern als Administrator bearbeitet kann man seine Freunde markieren.

        Vielleicht kann das ja nochmal jemand anderes testen und anschließend berichten

  6. Guter Artikel. Danke!

    Ich habe die Vermutung geplante Beiträge erscheinen nicht bzw. kaum auf den Startseiten der Leute. Denn sie haben bei mit deutlich weniger Resonanz (Likes, Kommentare).

    Was ist Ihre Erfahrung dazu? Vielleicht täusche ich mich doch?

    LG
    Mandy

Kommentare sind geschlossen.