Ulrike fragt: Wie starte ich mein eigenes Blog? Teil 2 #udfragt (7)

Ulrike fragtIm vorherigen Artikel meiner Reihe „Ulrike fragt…“ #udfragt habe ich die ersten Schritte zum eigenen Blog auf WordPress.com beschrieben. Dabei ging es um die Themenfindung, die Registrierung, die Auswahl des Layouts und das Einrichten der Impressumsseite. Vor dem Verfassen des ersten Artikels sind jedoch noch einige weitere Schritte wichtig: Heute geht es um Einstellungen, Widgets, Kategorien und Co.

Was muss ich noch einstellen, bevor ich meinen ersten Artikel schreibe?

Zunächst müssen über Einstellungen > Allgemein die Zeitzone, Format von Uhrzeit und Datum und Sprache individuell angepasst werden. Danach wird über Einstellungen > Diskussion definiert,  wer wie kommentieren darf und welcher Avatar für die Kommentierenden angezeigt werden soll. Die Darstellung der Kommentare und die Optionen zur Freigabe der Kommentare werden hier ebenfalls festgelegt. In den beiden folgenden Screenshots sehen Sie die Einstellungen, die ich empfehle:

Diskussionseinstellungen
Sinnvolle Einstellungen für Kommentare
Avatareinstellungen
Sinnvolle Einstellungen für Avatare

Über mich – Seite einrichten

Der Autor des Blogs sollte sich seinen Lesern auf einer eigenen Seite innerhalb des Blogs vorstellen. Diese kann er über Seiten > Erstellen einrichten und darauf einen kurzen Text über sich und ein Foto veröffentlichen. Die Über mich-Seite sollte im Hauptmenü des Blogs nach der Startseite aufgeführt sein.

Widgetbereich

Widgets sind kleine Kästen außerhalb des Artikelbereichs. Sie können entweder neben den Artikeln und / oder im Fußbereich des Blogs stehen. Dort ist Platz für z. B. das Suchfenster, die Liste der letzten Artikel oder Kommentare, die Kategorien, eine Schlagwortwolke, Icons mit Links zu Social Media Präsenzen usw. Was hier angezeigt wird und in welcher Reihenfolge es angezeigt wird, legt der Blogbetreiber durch die Auswahl und Anordnung der Widgets  individuell fest. Jedes Theme stellt eine Auswahl von Widgets zur Verfügung. Diese Auswahl ist von Theme zu Theme unterschiedlich. Wird ein gewünschtes Widget im ausgewählten Theme nicht angeboten, kann man es über ein Textwidget via HTML selbst codieren.

Zu den Widgets, die innerhalb des ausgewählten Layouts zur Verfügung stehen, gelangt man über Design > Widgets. Die gewünschten Widgets werden einfach aus der Auswahl links in den Bereich Sidebar rechts gezogen (drag and drop). Innerhalb der Sidebar kann so auch die Reihenfolge verändert werden. „Suche“ und „RSS-Abo“ sollten immer ganz vorne stehen, sofern das Theme sie nicht sowieso schon im Kopf zur Verfügung stellt.

Über den kleinen Pfeil rechts oben an jedem Widget kann man dessen Verwaltung öffnen und Detaileinstellungen vornehmen. Beispiel: Möchte man eine Liste der letzten verfassten Artikel in seinem Blog darstellen, kann man in den Detaileinstellungen des Widgets angeben, wieviele Artikel dort gelistet werden sollen.

Widgetverwaltung
Widgetverwaltung mit Detaileinstellungen

Der erste Artikel

Nachdem alle diese Einstellungen getroffen wurden, kann über Beiträge > Erstellen der erste Artikel verfasst werden. Jeder Artikel sollte einer Kategorie zugeordnet werden. Idealerweise sollte ein Blog nicht mehr als zehn Hauptkategorien haben. Man kann auch Unterkategorien und Schlagworte für Detailthemen vergeben. Über die Kategorien und Schlagworte kann man später auch durch das Blog navigieren, unabhängig von der Veröffentlichungs-Reihenfolge der Artikel.

Ulrike Dümpelmann
Ulrike Dümpelmann startete 2013 als Blogpraktikanitin und war danach bis September 2015 als freie Mitarbeiterin bei schwindt-pr tätig. Sie ist zuständig für die On- und Offlinekommunikation der Brotfabrik Bühne Bonn, Social Media Addict und (Ex-) Buchhändlerin.

3 Kommentare

  1. Aller Anfang ist schwer, am schwersten der Anfang der Word Press Seite. Hast aber wenig Widgets 🙂

Kommentare sind geschlossen.