Leser-Umfrage

Mit der Reihe der Follower-Interviews versuche ich ja bereits, mehr über meine Leser zu erfahren. Nun bekam ich aber im Zuge einer Diskussion um die Wahl der 100 Webköpfe bei t3n und die Tatsache, dass dort so wenige Frauen genannt sind, eine interessante Frage, die ich nur anhand meiner Follower-Interviews nicht klären kann: „Lesen eigentlich mehr Frauen oder mehr Männer die Beiträge von schwindt-pr?“

Eine gute Frage! Bloß: Wie soll ich sie beantworten? Ja, bei den Follower-Interviews haben anfänglich mehr Frauen geantwortet – bis ich nochmal die Männer gezielt aufgefordert habe, mitzumachen. Ansonsten habe ich keine Statistiken für mein Blog, Twitter oder Google+. Für meine Facebookseite allerdings kann ich es nachschauen. Dort verteilt es sich wie folgt:

statistik1

  • 50 % meiner Fans sind weiblich, 48% männlich (die restlichen Prozent haben vermutlich ihr Geschlecht im Profil nicht angegeben).
  • Vergleicht man das mit der Nutzerverteilung auf Facebook gesamt (46% Frauen und 54% Männer), dann sind Frauen bei mir etwas überrepräsentiert, Männer hingegen unterrepräsentiert.
  • Die Altersverteilung ist bei beiden Geschlechtern sehr ähnlich: der Löwenanteil liegt zwischen 25 und 54.
  • Im Vergleich zur Altersstruktur von Facebook gesamt sind die 13-24jährigen unterrepräsentiert, Frauen von 25-64 und Männer von 35-64 hingegen sind überrepräsentiert.

Interessant ist auch die Geschlechterstatistik bezogen auf die Interaktionen meiner Fans:

statistik2

  • Auch hier sind Frauen mit 55% vorn. Nur 43% der Interaktionen auf meiner Fanseite kommen von Männern.
  • Das ist im Vergleich zum allgemeinen Facebookdurchschnitt bei Frauen etwas mehr und bei Männern etwas weniger als sonst.
  • Als besonders aktiv erweist sich dabei die Gruppe der Frauen zwischen 45 und 54. In derselben Altersgruppe sind auch meine männlichen Nutzer aktiver als der Facebookdurchschnitt (wenn auch weniger deutlich als bei den Frauen).

Und außerhalb von Facebook?

Bleibt die Frage, wie es sich in den anderen Netzwerken und hier im Blog verhält. Ist es da ähnlich wie bei meinen Facebook-Lesern? Wie es aussieht, kann ich mich dem nur per Umfrage anzunähern versuchen… Daher möchte ich meine Leser bitten, die folgenden beiden Fragen zu beantworten:
UPDATE: Umfrage beendet: Ergebnisse lesen

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.

1 Kommentar

  1. „Als besonders aktiv erweist sich dabei die Gruppe der Frauen zwischen 45 und 54. In derselben Altersgruppe sind auch meine männlichen Nutzer aktiver als der Facebookdurchschnitt (wenn auch weniger deutlich als bei den Frauen).“ –
    stimmt ich bin weiblich, 48 Jahre und lese bei Annette Schwindt

Kommentare sind geschlossen.