„Man muss mit dem Medium umgehen können“ – Follower-Interview #sprfi (27): Klaus Wenderlein

In diesem Follower-Interview lernen wir einen Herrn aus Nürnberg kennen, der seine Online-Aktivitäten auf Facebook konzentriert. Seine eigenen Antworten auf die folgenden zehn Fragen, kann mir übrigens jeder schicken, der mir hier im Blog oder auf einem meiner Social-Media-Kanäle folgt. Bitte nicht vergessen, ein Foto dazu mitzuschicken und bitte nichts im Text einrücken oder selbst layouten. Damit ersparen Sie mir viel Arbeit! Der folgende Antworter hatte das übrigens vorbildlich umgesetzt! 😉

klaus_wenderlein1. Wer sind Sie und welche Social-Media-Kanäle nutzen Sie?
Mein Name ist Klaus Wenderlein. Aktuell benutze ich nur Facebook, von Single-Börsen habe ich mich wieder abgemeldet. 🙂

2. Worüber kommunizieren Sie mit wem im Social Web?
Für den Verein der Altstadtfreunde in meiner Heimatstadt Nürnberg betreue ich dessen Auftritt auf Facebook, begleite Führungen und Veranstaltungen und bringe dies teilweise direkt von der Veranstaltung auf die Facebook-Seite. Ansonsten gerne mit Freunden über alltägliche Dinge, manchmal auch über die nicht alltäglichen Dinge. Während einer langen Krankheit war Facebook durchaus (m)ein Fenster zur Welt.

3. Bloggen Sie auch und wenn ja worüber?
Früher hatte ich den Blog „Planlos in Nürnberg“, jetzt bin ich nicht mehr planlos, daher habe ich den Blog auch wieder aufgegeben. 🙂

4. Nutzen Sie das Social Web auch mobil und wenn ja wie?
Oh ja, sehr. Vorzugsweise privat, aber auch für die direkte Berichterstattungen von Veranstaltungen meines Vereins.

5. Pflegen Sie bewusst Ihre Online-Reputation und wenn ja wie?
Sicher, denn das hat ja auch einen Wiedererkennungswert. Gerade bei der Vereinstätigkeit steht ein Bein mehr oder weniger immer auch in einem politischen Umfeld, da darf gute Reputation gerne eine vertrauensvolle Basis sein.

6. Auf welche Probleme stoßen Sie immer wieder beim Benutzen von Social Media?
Probleme sind es nicht wirklich. Man muss mit dem Medium umgehen können, also sich auch vorher damit auseinandersetzen. Rechtliche Fragestellungen müssen öfters beantwortet werden, hier muss man aufpassen.

7. Gibt es Blogs, Seiten oder Apps, die Sie anderen gern empfehlen würden?
Für eine professionelle Internetrecherche ist diese Seite ein guter Startpunkt: http://www.werle.com/seminar/Recherche.html

8. Was glauben Sie, wie sich der Kommunikationswandel, den wir gerade erleben, weiter entwickeln wird?
Hoffentlich kehren wir wieder zu einer gesunden Kommunikation vis-a-vis zurück. Und der Rest der bleibt, der darf sich gerne einem höheren Niveau entgegenstrecken.

9. Wie sind Sie auf mich aufmerksam geworden, weshalb und auf welchen Kanälen folgen Sie schwindt-pr?
Puh, … weiß ich nicht mehr genau. Vermutlich zuerst auf Facebook, evtl. aufgrund einer Empfehlung. Daher folge ich Ihnen auch dort und schaue mich aber auch immer wieder mal auf Ihrem Blog um.

10. Wo kann man Sie online kontaktieren?
Gerne auf Facebook https://www.facebook.com/klaus.wenderlein oder direkt klaus@wenderlein.de

Vielen Dank für Ihre Antworten, Herr Wenderlein! :-)

Wenn auch Sie meine Interviewfragen beantworten wollen, damit nicht nur Sie mich, sondern auch ich Sie ein bisschen besser kennenlerne, dann lesen Sie bitte hier weiter: http://www.schwindt-pr.com/follower-interviews/

Fotonachweis: Klaus Wenderlein

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.