WordPress-Plugin Jetpack: Update mit neuer Funktion für Widget-Sichtbarkeit

Für alle, die ein selbstgehostetes WordPress-Blog führen und dabei das Plugin Jetpack nutzen, gibt es mit dem letzten Update eine schicke neue Funktion, die sich „widget visibility“ nennt. Sie ist standardmäßig aktiv und muss nur noch unter Design > Widgets im jeweiligen Widget eingestellt werden.

Wenn Sie eines der Widgets, die Sie bereits nutzen, aufklappen, werden Sie sehen, dass ein neuer Button namens Visibility neben dem zum Speichern hinzu gekommen ist. Wenn Sie ihn anklicken, erscheinen folgende hier rot umrandeten Optionen:

widgetvisivbilitySolange Sie nichts weiter einstellen, ist das Widget standardmäßig sichtbar. Wenn Sie das aber nicht möchten, sondern lieber hätten, dass ein bestimmtes Widget nur auf bestimmten Seiten erscheint oder auf bestimmten Seiten ausgeblendet wird, dann können Sie da jetzt ganz leicht umsetzen.

 Zeigen oder Verstecken wenn…

Die erste Auswahl unter Visibilty hat die Optionen Zeige  und Verstecke wenn und wird präzisiert mit der zweiten Auswahl, die folgende Möglichkeiten bietet:

  • auswahlCategory
  • Autor
  • Schlagwort
  • Datum
  • Seite

Je nach gewähltem Kriterium werden dann rechts davon die entsprechenden Punkte Ihres Blogs geladenm aus denen Sie dann die passenden aussuchen können. Über Löschen / Hinzu können Sie die Einstellung wieder entfernen oder eine weitere hinzufügen.

Ein Beispiel

So habe ich z.B. für die Seite über mein Facebook-Buch bei O’Reilly ein Widget eingerichtet, das meine neuesten Artikel zum Thema Facebook zeigt, indem ich die Widgetvorlage für einen beliebigen RSS-Feed genommen habe, dort den Feed meiner Facebook-Kategorie eingespeist habe und dann verfügt habe: Zeige wenn – Seite is – Das Facebook-Buch. Damit wird es nur dort angezeigt und auf allen anderen Seiten nicht.

Umgekehrt habe ich für das Widget „Und wer sind Sie?“ sowie die meisten anderen, die sonst standardmäßig unter „Wer ist schwindt-pr?“ platziert sind, definiert: Verstecke wenn- Seite is – Das Facebook-Buch und Verstecke wenn- Seite is – Das Google+ Buch.

Auf diese Weise kann ich bestimmte Inhalte gezielt dort anzeigen, wo sie gebraucht werden.

Wie finden Sie diese neue Funktion und werden Sie sie benutzen? Wenn ja, wofür?

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.

8 Kommentare

  1. Liebe Annette Schwindt,
    vielen Dank für diesen Beitrag. WIe immer aktuell, hilfreich und präzise.
    Ich betreibe verschiedene WordPress Seiten und nutze in allen die beschriebene Widget-Funktion gerne und intensiv, da ich sie für sehr sinnvolle erachte und eigentlich schon lange darauf gewartet habe…
    Nun bin ich aber auf ein Problem gestoßen… Ich habe eine neue Seite aufgesetzt mit dem „catch everest“ theme. alles in allem noch eine Baustelle, aber hier kann ich in den widgets plötzlich diese visibility nicht mehr auswählen. Obwohl alles genau wie bei den anderen installiert ist. Haben Sie vielleicht eine Idee dazu? Kann das an „catch everest“ liegen?
    Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende
    Andrea

      1. es ging am ende nur noch mit theme raus, theme rein. aber zumindest geht es jetzt.
        danke fürs feedback.
        schönen Abend

  2. Hallo,
    ich bin Neuling im Bloggen und fand Jetpack sehr interessant.
    Nun habe ich gelesen, dass es da Datenschutz – Probleme gibt.
    Ist Jetpack dadurch noch ratsam?

  3. Hallo Annette!
    Danke für den Artikel. Ich verwende Jetpack erst seit Kurzem auf unterschiedlichen Seiten. Interessanterweise wird mir bei der „Teilen-Funktion“ unter den Artikel nur Facebook angezeigt, obwohl ich auch andere Soziale Medien eingebunden habe. Hast du da evtl. eine Lösung parat? Ansonsten forsche ich noch ein bisschen weiter.
    Vielen Dank und liebe Grüße

    Nicole

      1. Hallo!

        Ich habe zwischenzeitlich die Anzeigendarstellung der Buttons geändert. Dann geht es. Die „Originalansicht mit Text“ funktioniert nicht. Da ich verschiedene WordPress-Seiten habe, habe ich entweder bei den verschiedenen Themes jedes Mal Pech gehabt oder es ist was anderes. Unterschiedliche Browser hatte ich bereits ausprobiert – gleiches Problem. Naja. Vielleicht ändert sich das bei einem Update. Manchmal ist das ja so. Ich dachte nur, vielleicht habe ich etwas falsch gemacht.
        Vielen Dank für die Antwort. Sehr lieb! 🙂

        Herzliche Grüße, Nicole

Kommentare sind geschlossen.