Für Blogs und Nachrichtenwebsites: Facebook-Open-Graph-Anbindung für Autoren und Herausgeber

Kürzlich habe ich hier im Blog erklärt, wie Sie Google+ beibringen können, welches Google+ Profil Autor und welche Goolge+ Seite Herausgeber Ihrer Website ist. Heute möchte ich zeigen, wie Sie so eine Verknüpfung auch mit Facebook herstellen können. Im Gegensatz zu der mit Google+ geht es dabei aber nicht um die Optimierung von Suchmaschinenergebnissen, sondern um die Anbindung an den Open Graph von Facebook für Journalisten, Blogs und Nachrichten-Websites, um potentiellen neuen Abonnenten oder Fans das Folgen zu erleichtern:

Wie Ende Juni 2013 im Developer-Blog beschrieben gibt es auch in Facebook einen metatag für Autoren (author) und den für den Herausgeber (publisher). Zum Autor gehört immer ein persönliches Facebook-Profil, für das Abonnieren freigeschaltet sein muss. Zum Herausgeber gehört eine Fanseite.

Wie alle anderen Open Graph metatags müssen auch diese in den head-Bereich der zu verknüpfenden Website eingefügt werden. So würde die Verknüpfung zu meiner Fanseite aussehen:

<meta property="article:publisher" content="https://www.facebook.com/schwindtpr" />

und so die zu meinem Profil:

<meta property="article:author" content="https://www.facebook.com/annette.schwindt" />

Auch wenn in Facebook selbst die Schreibung der usernames mit und ohne Punkt zum selben ergebnis führt, ist es hier in den metatags wichtig, die Variante zu nehmen, wie Sie sie beim Einrichten des usernames eingetragen haben.

Um zu sehen, ob der Eintrag der metatags von Facebook korrekt verstanden wird, können Sie die Website- oder Artikel-URL via https://developers.facebook.com/tools/debug überprüfen.

Sobald die metatags korrekt eingebunden sind, können Ihre Beiträge, die in den Neuigkeiten von Personen erscheinen, die Ihrem Profil oder Ihrer Seite noch nicht folgen, mit einem direkt anklickbaren Abonnieren– oder Gefällt-mir-Button angezeigt werden. Das passiert z.B. in den Neuigkeiten von Freunden Ihrer Abonnenten oder Fans, wenn letztere mit Ihnen interagieren. Auf diese Weise können neue Follower und Fans leichter den Weg zu Ihnen finden.

Aussehen soll das Ganze dann so:

Screenshot eines Beitrags mit Follow-Button
Screenshot: Facebook

Bislang habe ich so etwa noch nicht in meinen Neuigkeiten gesehen. Nur für Seiten erscheint manchmal Folgendes:

seitenlikebuttonBeim Überprüfen, ob die jeweilige Website den publisher-metatag eingebunden hat, bin ich selten fündig geworden. Außerdem führt der Button immer zur Fanseite des Absenders des Postings. Empfiehlt der Absender aber zum Beispiel einen Artikel eines Dritten, der auf seiner Website die metatags eingebunden hat, so führt der Button trotzdem zur Fanseite des Absenders und nicht zur Fanseite dieses Dritten. Deshalb nehme ich an, dass dieser Button hier nicht auf die metatags zurückgeht, sondetrn einfach automatisch angzeigt wird, wen man noch nicht Fan ist.

Da Facebook aber gerüchtehalber an einem eigenen Newsreader-System arbeitet, könnten die metatags dafür noch sehr relevant werden. Wir dürfen also gespannt sein…

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.

2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.