„Ich räume mit Mythen auf“ – Follower-Interview #sprfi (8): Anne-Luise Lübbe

Durch das Beantworten von zehn Fragen verraten mir meine Leser, wer sie sind, was sie mit Social Media machen und wie sie dabei auf mich gestoßen sind. Bislang beantworten vor allem Frauen mein Follower-Interview. Ich hoffe aber, die männlichen Leser holen noch auf?! 😉 Inzwischen kommt heute ein eher frauenspezifisches Thema zur Sprache. Weitergesagt werden kann die Interviewreihe mit dem Hashtag #sprfi.

anneluise_luebbe1. Wer sind Sie und welche Social-Media-Kanäle nutzen Sie?
Ich bin Anne-Luise Lübbe, 29 Jahre alt und komme aus Hannover. Seit Dezember 2012 biete ich persönliche BH-Beratung (Brafitting) und Dessouspartys an, ich bin also sozusagen ein mobiler Dessousladen. 😉 Privat entwickle ich gerade eine Marketing-Strategie für eine freie Hörspielgruppe aus Hannover. Am häufigsten nutze ich Facebook, Twitter und Youtube im Social Web.

2. Worüber kommunizieren Sie mit wem im Social Web?
Auf Facebook gebe ich Tipps zum BH-Kauf und räume mit Mythen darüber auf. Oft fragen mich dort auch Kundinnen per PN um Rat. Außerdem stelle ich Fotos von neuen Kollektionen ein.

Auf Twitter tausche ich mich weniger mit Kundinnen, dafür eher mit Fachfrauen aus aller Welt zum Thema passende Dessous aus, hier ist die Blogosphäre versammelt. Manchmal gibt es interessante Diskussionen an denen man merkt, dass es standortabhängig verschiedene Ansätze zum Thema Brafitting gibt. Das finde ich spannend.

3. Bloggen Sie auch und wenn ja worüber?
Mein Blog zum Thema Brafitting wird im nächsten Monat online gehen. In Deutschland tragen etwa 80% aller Frauen unpassende BHs, was nicht nur am begrenzten Größenangebot, sondern auch an falschen Schnitten liegt. Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass es auch besser geht und die Frauen ermuntern, sich nicht an das Angebot anzupassen, sondern die Nachfrage nach anderen Größen zu stärken. Die Größentabellen stammen noch aus den 1930er Jahren, da muss sich dringend etwas ändern.

Mir ist ein respektvoller sachlicher Umgang mit dem Thema wichtig, denn obwohl wir in einer sehr freizügigen Gesellschaft leben, fällt es immer mehr Frauen schwer, sich mit ihren individuellen Formen anzufreunden.

4. Nutzen Sie das Social Web auch mobil und wenn ja wie?
Unterwegs nutze ich oft Wartezeiten, um Nachrichten zu schreiben oder an Diskussionen in Gruppen teilzunehmen. Ich poste aber auch gerne von unterwegs mit meinem Blackberry Wochenendgrüße oder Fun-Beiträge für meine Fans/Follower.

5. Pflegen Sie bewusst Ihre Online-Reputation und wenn ja wie?
Die beste Werbung ist meiner Meinung nach, dass man zeitnah ansprechbar ist und Beiträge von seinen Mitmenschen würdigt. Ich teile gerne interessante Beiträge von meinen Kolleginnen und wir empfehlen uns auch gegenseitig, wenn Kunden anfragen, ob wir ihnen zu jemandem in ihrer Nähe raten können.

6. Auf welche Probleme stoßen Sie immer wieder beim Benutzen von Social Media?
Gerade auf Facebook gibt es ja öfter mal Neuerungen. Man muss die eigenen Pages darauf abzustimmen und manchmal sind Funktionen versteckt oder nicht mehr verfügbar. Sich darüber zu informieren macht zwar Spaß, aber es kostet eben auch Zeit.

7. Gibt es Blogs, Seiten oder Apps, die Sie anderen gern empfehlen würden?
Evernote! Das gibt es als App für Handy und Desktop und als Browser-Erweiterung. Es hilft mir, Ideen in Form von Links, Sprachnotizen und Bildern zu sammeln und immer bei mir zu haben. Man kann sie einfach zu Terminen und Aufgaben umwandeln und mithilfe von Tags gruppieren.

8. Was glauben Sie, wie sich der Kommunikationswandel, den wir gerade erleben, weiter entwickeln wird?
Ich habe den Eindruck, dass die Aufmerksamkeitsspanne der Menschen immer kürzer wird. Das ist ganz natürlich, weil wir jeden Tag mit vielen Inhalten konfrontiert werden. Es hat aber zur Folge, dass wir Inhalte möglichst direkt, einfach und kurz kommunizieren müssen, was nicht immer leicht ist.

9. Wie sind Sie auf mich aufmerksam geworden, weshalb und auf welchen Kanälen folgen Sie schwindt-pr?
Vor meiner Gründung habe ich mich kaum mit Social Media beschäftigt, da ich viele Bedenken bezüglich des Datenschutzes hatte. Für mein Unternehmen fand ich es jedoch unabdingbar, zumindest auf Facebook vertreten zu sein. Auf der Suche nach verständlichen Anleitungen bin ich auf Ihr Blog gestoßen und habe auch in Ihre Bücher hereingeschaut. Ich mochte sofort Ihren Stil, weil man nicht das Gefühl bekommt, ein unwissender Noob zu sein. Sie verstehen es außerdem zu vermitteln, dass Netzwerken im Web einfach Spaß macht und nicht nur Mittel zum Zweck ist. Ihre News bekomme ich hauptsächlich auf Facebook mit.

10. Wo kann man Sie online kontaktieren?
Facebook: www.facebook.com/bhlounge.de
Twitter: @bh_lounge oder mit dem Hashtag #passendeBHs
Homepage: www.bhlounge.de

Vielen Dank für Ihre Antworten, Frau Lübbe! :-)

Wenn auch Sie meine Interviewfragen beantworten wollen, damit nicht nur Sie mich, sondern auch ich Sie ein bisschen besser kennenlerne, dann lesen Sie bitte hier weiter: http://www.schwindt-pr.com/follower-interviews/

Fotonachweis: Anne-Luise Lübbe

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.

1 Kommentar

  1. BH im Blog. Blog im BH. Ein sehr frischer und wichtiger Beitrag von Frau Lübbe, bereitet mir Lesespaß an diesem Montagmorgen. Und räumt mit Mythen auf. Klasse!

Kommentare sind geschlossen.