Facebook-Veranstaltungen jetzt auch mit Zielgruppen möglich

Bislang konnte man als Seitenbetreiber auf Facebook seine Veranstaltungen einfach nur veröffentlichen, ohne eine weitere Auswahl der Zielgruppe treffen zu können. Das hat sich jetzt geändert, allerdings nur für Veranstaltungen von Seiten, nicht für die privaten, die von Profilen aus erstellt werden. Die so mit Zielgruppendefinition versehenen Veranstaltungen sind dann auch nur für diese Zielgruppe sichtbar.

zielgruppe_event

Die Zielgruppenauswahl (targeting) kann nach folgenden Kriterien getroffen werden:

  • Geschlecht
  • Beziehungsstatus
  • Ausbildung
  • Interessiert an
  • Alter
  • Ort
  • Sprache

Die Zielgruppen können dabei auch gekoppelt werden, also z.B. Geschlecht + Alter:

zielgruppen_koppelnSobald man eine Auswahl getroffen hat, erscheint darunter wieder die nächste Option Zielgruppe hinzufügen, mit der man weiter filtern kann. Wieviele Fans für diese Auswahl in Frage kommen, wird ebenfalls angezeigt.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Welche fallen Ihnen ein und werden Sie die Funktion künftig nutzen?

 

 

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.

5 Kommentare

  1. Hallo Frau Schwindt,
    das sind ja mal gute Neuigkeiten … ich werde sicher diese Option künftig nutzen :-))
    Damit sich Einladungen richtig lohnen, werde ich zuerst einmal an der Fan-zahl auf unserer Arbeiten.
    Danke für diese wertvollen Infos

  2. Das ist eine gute Nachricht. Danke! Ich habe diese Funktion bislang kaum genutzt, weil ich diese Massenbeglückung nicht gut finde. Jetzt ist sie aber interessant, weil ich zum Beispiel meine Workshops für Studenten gezielt posten kann.

    Danke nochmals und herzlichen Gruß
    Huberta Weigl

  3. Hmm, kurze generelle Frage:

    hab einen Link zu eine Veranstaltung bekommen, die ich jedoch nicht aufrufen kann. Bin hierbei nicht mit der Person, die diese Veranstaltung (auf seiner eigenen Profilseite?) erstellt hat.

    Sind solche Veranstaltungen grundsätzlich nur zB für Freunde sichtbar?
    Denn wenn ich eine Veranstaltung auf einer von mir administrierten Seite (statt Profil) erstelle, so ist mir eine solche Einschränkung nicht bekannt.

    Vielsten Dank! 🙂
    webaschtl

      1. Ah, Danke. Nun selbst ausprobiert — sowohl von meinem Profil, als auch von einer Seite aus. Nun sehe auch ich die Unterschiede.

        Dann hat also die Person, die diese Veranstaltung von seiner Profilseite aus angelegt hat, die im wahrsten Sinne leicht „überschaubare“ Option nicht ausgewählt gehabt — also öffentlich statt die voreingestellte private Veranstaltung.

        Danke! 🙂

Kommentare sind geschlossen.