„Mein Thema ist Fotografie und Kreativität“ – Follower-Interview #sprfi (3): Birgit Engelhardt

Weiter geht es in der Reihe der Follower-Interviews. Durch Beantwortung von zehn Fragen kann sich hier jeder vorstellen, der mir hier im Blog oder über Facebook, Twitter, Google+ und Co. folgt. So lesen Sie nicht immer nur von mir, sondern ich erfahre auch mal umgekehrt, wer Sie sind, wie Sie das Social Web nutzen und wie Sie dabei zu mir gefunden haben. Der Hashtag zur Interview-Reihe lautet #sprfi.

birgitengelhardt1. Wer sind Sie und welche Social-Media-Kanäle nutzen Sie?
Ich bin Birgit Engelhardt und ich nutze meinen Blog und Facebook sowie Pinterest gelegentlich die Bilderplattform 500px.

2. Worüber kommunizieren Sie mit wem im Social Web?
Via Facebook kommuniziere ich mit meinen Freunden und Kommilitonen, bin aber auch in mehreren lokalen Gruppen sehr aktiv.
Auf den anderen Medien puliziere ich eher, als dass ich kommuniziere. Natürlich antworte ich auf Fragen in den Kommentaren, Ehrensache, aber allzu oft kommt das nicht vor.

3. Bloggen Sie auch und wenn ja worüber?
Ja, schon seit einigen Jahren. Mein Thema ist die Fotografie und die Kreativität. Dabei berichte ich ab und an auch von meinem Designstudium, von fotobezogener Software, biete kostenlose Downloads und Produkttests an – und natürlich zeige ich meine eigenen Bilder.

4. Nutzen Sie das Social Web auch mobil und wenn ja wie?
Facebook. Ich weiß, es ist schlimm, aber bereits, wenn ich morgens auf mein Handy nach der Uhrzeit schaue, seh ich, wer mir geschrieben hat. Allzu wichtig bin ich zum Glück nicht, aber sehr neugierig, was in den vergangenen 8 Stunden passiert ist 😉

5. Pflegen Sie bewusst Ihre Online-Reputation und wenn ja wie?
Ja. Wenn ich blogge, dann bloggt mein Foto-Ich. Natürlich schimmert überall meine Persönlichkeit durch, aber wo ich aufgewachsen bin, wann ich in Urlaub fahre und ob ich vergeben bin – die Information muss man wirklich zwischen den Zeilen suchen und findet sie selbst dort kaum.

Ähnlich ist es auf Facebook, wobei ich da in mehreren Themengruppen unterwegs bin. Aber ich passe immer auf, was ich schreibe. Überlege manchmal ewig. Les meine Texte Korrektur. Und bemühe mich, immer freundlich und hilfsbereit zu sein. Auch wenn das nicht immer einfach ist, bei Trollüberfällen etwa… Dann hilft oft Ironie.

6. Auf welche Probleme stoßen Sie immer wieder beim Benutzen von Social Media?
Wirklich schlimme Probleme hatte ich noch nie. Menschen, die die Nutzung von Satzzeichen konsequent ablehen, sind mir unsympathisch. Weil sie mich zum Rätseln zwingen. Und in einer lokalen Gruppe gibt es einen, der ausfallend wird, sobald man nicht dasselbe vorschlägt wie er. Aber die meisten Menschen da draußen sind nett.

7. Gibt es Blogs, Seiten oder Apps, die Sie anderen gern empfehlen würden?
Allen Fotografen empfehle ich natürlich meinen Blog – ich wäre dumm, täte ich es nicht 😉
Es gibt eine Firefox-Erweiterung, die ich liebe. Fireshot. Damit kann ich per Rechtsklick das ganze oder einen Teil des Fensters aufnehmen und speichern. Liebe das, um etwa Inspirationen festzuhalten.

8. Was glauben Sie, wie sich der Kommunikationswandel, den wir gerade erleben, weiter entwickeln wird?
Es gibt eine Entwicklung, die macht mir etwas Angst. Das ist die Gesichtserkennung.Wenn die mit Google verknüpft wird und Marktreife hat, dann muss ein Krimineller nur noch Menschen im Urlaub fotografieren, findet schnell deren Namen, im worst case deren Adresse – und eine Stunde später wird deren Haustür geknackt.

9. Wie sind Sie auf mich aufmerksam geworden, weshalb und auf welchen Kanälen folgen Sie schwindt-pr?
Ich folge Ihnen seit Jahren – keine Ahnung, wie ich Sie gefunden habe. Am liebsten les ich den Blog via RSS, aber meist seh ich die Beiträge schon früher auf Facebook.

10. Wo kann man Sie online kontaktieren?
Mein Blog ist www.birgitengelhardt.de
Auf Facebook kann man ihm ebenfalls folgen: https://www.facebook.com/birgitengelhardt
Privat bin ich ebenfalls auf Facebook, aber da ich nur Freundschaftsanfragen von Personen annehme, die ich in echt und etwas besser kenne, macht der Link hier keinen Sinn 😉

Vielen Dank für Ihre Antworten, Frau Engelhardt! :-)

Wenn auch Sie meine Interviewfragen beantworten wollen, damit nicht nur Sie mich, sondern auch ich Sie ein bisschen besser kennenlerne, dann lesen Sie bitte hier weiter: http://www.schwindt-pr.com/follower-interviews/

Fotonachweis: Birgit Engelhardt

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.