Aktualisierte Richtlinien für Facebook-Titelbilder und Werbeanzeigen

Wie thomashutter.com und futurebiz.de berichten, gelten ab morgen aktualisierte Richtlinien für Facebook-Titelbilder und Werbeanzeigen in Bezug auf den Textanteil in Bildern.

Titelbilder dürfen demnach NICHT enthalten:

  • Bilder mit mehr als 20 % Text
  • Preise oder Kaufinformationen, z. B. „40 % Nachlass“ oder „Auf unserer Webseite herunterladen“
  • Kontaktinformationen wie Adressen für Webseiten, E-Mail-Adressen, Postanschriften oder Informationen, die in den „Info“-Abschnitt der Seite gehören.
  • Verweise auf Facebook-Funktionen oder -Handlungen, wie „Gefällt mir“ oder „Teilen“ oder Pfeile, die vom Titelbild aus auf diese Funktionen zeigen
  • Handlungsaufrufe wie „Hol es Dir jetzt“ oder „Erzähle deinen Freunden davon“

Außerdem gilt (Quelle: Facebook-Richtlinien für Seiten):

Alle Titelbilder sind öffentlich. Dies bedeutet, dass jeder Besucher deiner Seite dein Titelbild sehen kann. Titelbilder dürfen nicht täuschend oder irreführend sein und auch nicht die Urheberrechte irgendeiner anderen Person verletzen. Du darfst niemanden dazu auffordern, dein Titelbild in deren persönliche Chronik hochzuladen.

Wie für Titelbilder gilt auch für Werbeanzeigen (Quelle: Facebook Werberichtlinien):

Werbeanzeigen und gesponserte Meldungen für Neuigkeiten, die ihren Ursprung auf Seiten haben, dürfen keine Bilder mit mehr als 20 % Text enthalten.

Wer mit seinem Titelbild oder seinen Werbeanzeigen gegen diese Aktualisierungen verstößt, sollte also heute noch für Abhilfe sorgen. Ab morgen. 15.1.2013, treten die neuen Richtlinien in Kraft.

NACHTRAG: Wie man das mit den 20% gemeint ist, können Sie in diesem Folgeartikel nachlesen: http://www.schwindt-pr.com/2013/01/17/nachtrag-titelbild-facebook/

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.

28 Kommentare

  1. Hallo und guten Morgen,
    bin gerade durch einen Facebook Hinweis hier gelandet.
    Probleme mit lässiger Wortwahl im Bezug auf Begrifflichkeiten machen
    mir und vielen Anderen im Netz zu schaffen.
    TITELBILD = Flyer? Also das Chronikfoto im Format 950×250 ca.?
    werde die Seite gerne empfehlen.
    Frohen Gruss schickt Pfiffi-Kuss

  2. so beim ersten durchlesen finde ich nicht viele neuerungen. das mit den 20% text vielleicht – der rest ist schon seit es titelbilder gibt so geregelt. (glaube ich)

    1. Es ist ja auch die Rede von aktualisierten und nicht neuen Richtlinien.
      Aber sehr schöne Zusammenfassung. Danke dafür!

  3. was da allerdings nicht (so deutlich) steht, ist die Änderung, dass Ads und Sponsored Stories jetzt (neu) call to action, Preise etc. im Bild enthalten dürfen, solange die 20% Text-Anteil nicht überschritten werden. Das ist mE für Werbetreibende und deren SoMe-Manager das interessanteste daran, denn jetzt können auch Stories gepusht werden, die bisher abgelehnt wurden.

  4. Guten Tag Frau Schwindt!

    Das mit dem Titelbild gefällt mir garnicht! Habe mein Wasserzeichen nämlich inklusive dem Link zu meiner Facebook Fanseite erstellt & ein 800Px Foto als Titelbild inklusive dem Wasserzeichen,aber die WEB adresse welche auf meine Seite hinweist kann man eh nicht lesen da es zu klein ist – also könnte ich es weiterhin als Titelbild verwenden oder sollte ich es ändern? (zB den www. link weglassen?)

    bedanke mich im vorhinein für Ihre Antwort!

    Gruß: Daniel

      1. Ich habe es aber auf meinem Titelbild und nicht im profilbild 😉

        Also wäre es ja rechtlich interessant ob ein Textlogo einem Bild oder Text entspricht 🙂

          1. Also eigentlich müsste dann ja mein Logo aus reinem Text eine WORTMARKE sein und somit bei dem vorgegeben 20% Text rausfallen…

            Schön das man dazu nichts Schlüssiges im Internet findet!

  5. Was sind denn 20% Text und wie soll das umgesetzt werden (Größe, Maße, Anzahl der Buchstaben) auf einem Titelbild?

  6. Ich bewerbe für ein Jugendzentrum pro Woche 2-3 Veranstaltungen via Facebook, da unsere Zielgruppe dort sehr aktiv ist, so das wir im Moment über 1500 Fans haben.

    Beim Bewerben von Veranstaltungen mit Hervorheben/Sponsored Posts bin ich gestern und heute wegen der neuen Regelung auf einige Probleme gestoßen.
    Traditionell werden Veranstaltungen ja mit Flyern & Plakaten beworben und diese Enthalten in der Regel deutlich mehr als 20% Text.
    Das Posten des Flyers auf die Fanpage und anschließendes Hervorheben scheitert jetzt ja.
    Das Posten der Veranstaltungen und anschließendes hervorheben der Veranstaltung oder direktes Hervorheben der Veranstaltung scheitert ebenfalls, da das Veranstaltungsbild ja auch der Flyer ist.
    Im Moment versuche ich herauszufinden, wie ich meine Veranstaltungen effektiv bewerben kann. Im Moment habe ich ein Budget von 30,-€ für dieses Wochenende, konnte aber nur 4,- anbringen und der Rest ist mir mehrmals abgelehnt worden.
    Ich glaube mit der neuen Regelung für Sponsored Post tut Facebook sich keinen gefallen

  7. @Andre Gerritzen – Stimme ich vollstens zu – Facebook macht nicht nur durch solche Aktionen seine Platform schrittweise uninteressanter für Werbende – Ich bin gespannt ob sich in Zukunft etwas verbessert. LG

  8. Ich muss gestehen, ich bin ein wenig verwirrt. Sucht man im Hilfebereich bei Facebook nach Rat findent man dort folgende Information:

    „Wie lauten die Richtlinien für das Titelfoto für meine Seite?

    Titelbilder müssen mindestens 399 Pixel breit sein und dürfen enthalten:

    – Preise oder Kaufinformationen, z. B. „40% Nachlass“ oder „Auf unserer Webseite herunterladen“ oder „Gratis-Sonnenbrillen, den ganzen Sommer lang“

    – Kontaktinformationen wie Internetadresse, E-Mail, Postadresse oder andere Informationen für den Info-Bereich deiner Seite.“

    Man sollte doch meinen, dass man sich nach diesen Angaben richten kann. Für alle, die das nachlesen möchten hier der Link zur Seite:
    https://www.facebook.com/help/480139172013267/

    Was gilt denn nun?

Kommentare sind geschlossen.