Newsrooms: Aufbau, Konzeption und Umsetzung #sck12

Gerade noch beim stARTcamp Köln zugeschaltet, kommen hier wie versprochen die Folien und die im Vortrag genannten weiterführenden Links:

„Social Web ist schön, macht aber viel Arbeit“, lautet das Motto der Veranstaltung, bei der sich alles um die Arbeit und das Berufsblid von Social-Media-Managern dreht. Selbige jonglieren tagtäglich mit ihren Präsenzen auf verschiedenen Netzwerken. Da verliert man schnell den Überblick. Wo gibt es jetzt nochmal was???

Eine zentrale Anlaufstelle muss her, auf der man sich eine Übersicht verschaffen und die einzelnen Beiträge und Präsenzen direkt erreichen kann. Am besten noch so, dass sich interessante Beiträge direkt weitersagen lassen und man auch Rückfragen stellen kann, ohne suchen zu müssen, wer denn da jetzt zuständig ist. Lösung:

Ein Newsroom muss her!

Aber wie sollte der befüllt werden, wie aufgebaut sein und vor allem wie technisch umgesetzt werden?


Direkt auf Scribd ansehen

Welche Feeds Sie einspeisen, hängt davon ab, wo Sie präsent sind und ob die dort ausgegebenen Feeds bereits thematisch so aufbereitet sind ,wie Sie es für den Newsroom wollen. Wenn nicht, müssen Sie vorfiltern (z.B. über Bookmarks oder Blog-Kategorien/-Tags).

Der Newsroom befüllt sich dann über die eingebundenen Feeds von selbst, wenn er erst einmal eingerichtet ist.

Wichtig:

  • Ansprechpartner und Kontaktmöglichkeiten gut ersichtlich (rechts oben) zeigen
  • Abo-Möglichkeiten geben (RSS und Mail)
  • News weitersagbar machen (responsive newsroom)
  • Dopplungen vermeiden (Achtung bei automatischem Crossposting!)
  • Newsroom im Websitemenü gut sichtbar verlinken

Weiterführende Links zum Thema Feeds und Aufbereiten von Feeds:

Das Interesse an RebelMouse als Newsroom-Variante war nachher in der Fragerunde besonders groß. Daher hier nochmal der Link zu meinem Blogpost zu Rebelmouse.

Zu meinem WordPress-Newsroom:

Wenn Sie sich einen Newsroom einrichten möchten und dabei Hilfe brauchen, nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Hier im Kommentarbereich stehe ich auch gern für Rückfragen zur Verfügung. 🙂

Mein Vortrag wurde auch per Video aufgezeichnet. Sobald er online ist, werde ich das Video hier nachträglich einbetten.

 

Fotos von Oliver Schwarz

Alle Fotos vom #sck12 auf Google+ ansehen

Tweets zu meinem Vortrag

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.

14 Kommentare

  1. Pingback: Pausanio Production Blog » Social Web ist schön, macht aber viel Arbeit.
  2. Liebe Annette, vielen Dank für den Link zu meinem Twitter-RSS-Artikel (erst jetzt gesehen). Ich wünsche Dir ein gesundes und erfolgreiches 2013!

Kommentare sind geschlossen.