Das neue Twitter-Widget ist da

Twitter hat sein Widget zum externen Einbinden überarbeitet. Dazu gehören auch eine Fußzeile zum direkten Tweeten aus dem Widget und (beim Überfahren mit der Maus) Links zum direkten Antworten, Retweeten und Favorisieren. Klingt erstmal klasse…

Ist es auch, wenn man keine größeren Design-Anpassungswünsche hat. Es gibt zwei Standard-Layouts, nämlich hell (weiß) und dunkel (schwarz). Eine weitere direkte Anpassungsmöglichkeit direkt im Code – so wie beim alten Widget – gibt es nicht. Ebenso lässt sich die Höhe nicht flexibel im Code bearbeiten, sondern nur beim Erstellen des Widgets in Twitter selber. Dasselbe gilt für die Farbe der Links. Das macht das Bearbeiten m.E. unnötig kompliziert…

Neue Features sind außerdem der Sichere Modus (Sensible Inhalte und Obszönitäten ausschließen), das direkte Anzeigen von Fotos und man muss angeben, auf welcher Domain man das Widget verwenden will (Mehrfachnennungen möglich). Außerdem kann man die Widgetinhalte personalisieren lassen.

Als Quelle für die im Widget angezeigten Inhalte sind möglich: Tweets oder Favoriten eines bestimmten Nutzers, Tweets aus einer der eigenen Listen, Tweets zu einem bestimmten Suchbegriff.

Mein Fazit: Theoretisch super, aber in der Praxis so für mich noch nicht benutzerfreundlich genug. Ich hoffe mal, dass sich da noch was tut und ersetze dann das alte Widget gern durch das neue.

Wie finden Sie das neue Widget?

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.