Neuerung für das Moderieren von Seitenkommentaren auf Facebook

kommentare2

UPDATE (17.8.2012): Facebook hat wohl zurückgerudert. Die alte Bearbeitungsweise ist jetzt wiederhergestellt. U.s. Artikel ist damit also hinfällig.

 

Seitenbetreiber hatten bislang die Möglichkeit, Kommentare nicht nur zu löschen, sondern auch zu verbergen. Diese Option scheint nun hinfällig zu sein, denn wenn man jetzt auf das Kreuzchen hinter einem Kommentar klickt…

… dann wird der Kommentar sofort entfernt:

Als weitere Optionen erscheinen dann nur noch

  • rückgängig machen
  • Missbrauch melden
  • Nutzer von der Seite verbannen
  • dem Nutzer Feedback geben

Wie finden Sie diese Veränderung? Erleichtert Ihnen das die Kommentarmoderation oder finden Sie es zu drastisch?

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.

4 Kommentare

  1. Das ist bei mir noch nicht angekommen. Ich kann sowohl löschen als auch verbergen. Aber ich finde das trotzdem blöd. Ich hätte ehr auf die Löschoption verzichtet. Ich finde es seltsam, als Unternehmen oder Seitenbetreiber unliebsame Kommentare einfach wegzulöschen. Als Kundin finde ich das noch seltsamer 🙂

  2. Ich fand die Option „verbergen“ durchaus hilfreich. Da ich die FB Page eines Menschen im öffentlichen Interesse verwalte hatte ich so die Möglichkeit, Beiträge zu depuplizieren, aber mich über den strittigen Inhalt mit dem Kunden später noch auszutauschen. Dies ist soweit ich das sehe nun nicht mehr möglich. Gelöscht ist gelöscht – richtig?

  3. Warum sollte ich etwas nur verbergen wollen, das ich auch löschen würde? Entweder muss es weg, oder es darf bleiben. Also für mich ist die Veränderung durchaus in Ordnung.

Kommentare sind geschlossen.