Facebook: Send-Button als Variante zum Like-Button

Der Like-Button von Facebook hat ein Update bekommen: den Send-Button. Während man mit dem Like-Button eine Meldung in sein Profil postet und dies in seiner Sichtbarkeit nicht individuell eingeschränkt werden kann, ermöglicht jetzt der Send-Button das gezielte Sichtbarmachen für bestimmte Personen und darüber hinaus auch für Gruppen oder an E-Mail-Adressen:

Beispiel eines Sendbuttons mit Empfänger- und Kommentarfeld

Den Send-Button kann man – wie auch den Like-Button – nur nutzen, wenn man währenddessen in Facebook eingeloggt ist. Der Send- und der Like-Button können einzeln oder in Kombination auf externen Websites eingebaut werden.

Empfiehlt man etwas an einen Facebook-Freund weiter, so erhält er die Empfehlung als Privatnachricht. Eine Empfehlung an eine Gruppe landet als Posting auf der Gruppenpinnwand (wie sonst beim Like-Button im Profil).

Empfiehlt man über den Send-Button etwas an eine E-Mail-Adresse weiter, dann geschieht dies …

  • sofern der Absender bereits auf Messages umgestellt ist: von seiner Facebook-Mailadresse aus und enthält nur den als Nachricht eingegebenen Text plus den Link zu der empfohlenen Seite
  • sofern der Absender noch nicht auf Messages umgestellt  ist und die Empfehlung an eine Adresse, die zu einem Facebook-Konto gehört, sendet: als Privatnachricht von seinem Facebook-konto aus und enthält die übliche Link-Vorschau
  • Mein Test mit Absender, der noch nicht auf Messages umgestellt  ist und die Empfehlung an eine Adresse sendet, die nicht zu einem Facebook-Konto gehört, ist fehlgeschlagen.

Was halten Sie vom Send-Button? Werden Sie ihn eher nutzen als den Like-Button oder nutzen Sie beide?

 

Annette Schwindt
ist nicht mehr als Beraterin tätig. Die Website bleibt bis auf Weiteres wegen der großen Nachfrage nach den Artikeln als Archiv online. Annette bloggt jetzt privat unter annetteschwindt.de zum Thema Menschen und Gespräche. Für digitale Themen ist sei beim UPLOAD-Magazin als Redakteurin tätig.