Eigene Feeds kreieren mit Delicious Bookmarks

Wer meine Arbeit verfolgt, wird mitbekommen haben, dass ich immer wieder eigene thematische Feeds anbiete, die andere abonnieren können. Aber wie kommen diese Feeds zustande? Die Antwort ist einfach: über Bookmarks. 🙂

Ich arbeite am liebsten mit dem Bookmark-Dienst Delicious. Dort kann man kostenlos einen eigenen Account anlegen und künftig Online-Lesezeichen zu Webinhalten ablegen und mit anderen teilen. Dies nutze ich…

  • als persönliches Archiv fremder und eigener Webinhalte
  • zum Weitersagen
  • zur thematischen Sortierung meiner Lesezeichen (über die Vergabe von Schlagworten/tags)
  • zum Kreieren thematischer Feeds (die ich dann z.B. in meinem Newsroom einlesen kann und die auch von anderen abonniert werden können)

Hier eine kurze Anleitung:

  1. Loggen Sie sich bei Delicious ein (oder registrieren Sie zunächst einen Account, falls Sie noch keinen haben)
  2. Rufen Sie ein Blogpost oder eine Webpage, die Sie bookmarken wollen, auf und kopieren Sie die URL (Webadresse)
  3. Klicken sie in delicious auf „Save a new bookmark“ oben rechts im hellblauen Kästchen und fügen Sie die URL in das erscheinende Formular ein und klicken Sie auf „Next“.
  4. Delicious hat jetzt den Blogpost-/Page-Titel zur eingegebenen URL eingelesen und zeigt diesen unter „TITLE“. Sie können diese Zeile aber auch nach Ihren Wünschen ändern. (Unter „Notes“ können Sie auch Anmerkungen zu diesem Bookmark machen.)
  5. Jetzt sollten Sie unter „TAGS“ (Schlagworte) zu diesem Bookmark vergeben.

    Welche tags Sie vergeben, hängt davon ab, wie Sie ihre Lesezeichen strukturieren wollen. Sie können dabei thematische tags vergeben (wie in diesem Fall facebook, ebook usw.), Sie können aber auch eigene kreieren (wie in diesem Fall fbbuch – übrigens gleichlautend mit dem Hashtag auf Twitter zu diesem Thema) oder welche zur besseren Übersicht Ihres Archivs vergeben (wie z.B. eine Jahreszahl).
  6. Mit dem Klick auf „Save“ ist dieses Lesezeichen abgespeichert und erscheint ganz oben in Ihrer Bookmark-Liste:

    (Zum Vergrößern bitte anklicken)
  7. Jedes Schlagwort, das Sie zu diesem Lesezeichen vergeben haben, ist jetzt ein Link und führt zur Gesamtliste all Ihrer Lesezeichen mit diesem Schlagwort:

  8. Unter https://delicious.com/rss finden Sie Beispiele für alle möglichen Feeds, die delicious aus Ihren und anderen Bookmarks kreiert. Ein paar Beispiele:
  9. Den gewünschten Feed-Link können Sie nun woanders weiterverwenden:
    • als Textlink für andere
    • zum Einlesen in den Newsroom, Feedwidgets oder Feedreader

Mehr zum Thema „Mit tags arbeiten“ bei Christian Henner-Fehr

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.

10 Kommentare

  1. Hallo,
    sehr guter Beitrag – vielen Dank für den Tipp! Geht übrigens auch über Xmarks.com, vielleicht auch ein wenig charmanter. Dort gibt es nämlich auch Plugins für die entsprechenden Browser.

  2. Ich bin seit langem Mister-Wong User, aber diese Möglichkeit vermisse ich dort sehr. Bin auch Xmarks-User, würde aber die Browser-Bookmarks ungern mit online sichtbaren/abonnierbaren Kategorien mischen.

Kommentare sind geschlossen.