Facebooks automatisch generierte Gemeinschaftsseiten als Themenfeed gedacht?

Egal, ob man die Verlinkung seiner Interessen zu automatisch generierten Gemeinschaftsseiten zulässt, oder nicht: sie sind schon da! so auch geschehen für meine Agentur. Nun gibt es also zwei schwindt-pr-Seiten auf Facebook und zwar ob ich will oder nicht. Denn jedesmal, wenn jemand schwindt-pr in einem Posting erwähnt, landet eine Kopie davon automatisch auf dieser neuen Gemeinschaftsseite:

(öffentliche Ansicht im ausgeloggten Zustand)

Logge ich mich ein, bekomme ich außerdem noch die zusätzlichen Beiträge meiner Freunde und von mir selbst (in Profil oder Kommentaren) angezeigt.

Im Kasten oben steht zu lesen:

Wir möchten aus dieser Gemeinschaftsseite die beste Wissenssammlung zu diesem Thema zu machen. Wenn du von schwindt-pr begeistert bist, registriere dich und wir teilen dir mit, wenn wir deine Hilfe benötigen. Du kannst uns zudem helfen, indem du einen relevanten Wikipedia-Artikel oder die Offizielle Seite vorschlägst.

Ich habe mich daraufhin registriert und meine offizielle Seite http://www.facebook.com/schwindtpr vorgeschlagen. (Es wäre nett, wenn alle anderen, die sich dort registrieren möchten, das auch tun.)

Direkt posten kann man auf diese Gemeinschaftsseite nicht. Sie ist quasi eine automatische Sammlung aller Äußerungen, die auf Facebook mit dem Begriff „schwindt-pr“ gemacht werden. Also ein themenspezifischer Feed.

Kommentieren und „Gefällt mir“ äußern kann man zu den Beitragskopien dort schon. Die erscheinen dann aber auch im Originalposting.

Dabei unterliegen alle Beitragskopien denselben Privatsphäre-Einstellungen wie die Originalbeiträge. Poste ich also auf einer öffentlichen Seite, erscheint die Kopie öffentlich. Poste ich als Profil, dessen Sichtbarkeit eingeschränkt ist, unterliegt die Kopie denselben Einstellungen. – Soweit jedenfalls die bisherige Interpretation meiner Beobachtungen.

Wieviele Leute jetzt meine offizielle Seite vorschlagen müssen, damit die Verbindung hergestellt wird, und WIE das dann erfolgt, muss sich erst zeigen.

Soll man das jetzt als praktisches neues Monitoring-Tool ansehen? Und gibt es auch eine Kopie der Meldung, wenn jemand auf meiner Website in der wibiya-toolbar „Gefällt mir“ anklickt? Wer mag, kann es ja mal testen und Erfahrungsberichte hier als Kommentar hinterlassen.

Aktuelle Informationen und Diskussionen gibt es jedenfalls weiter auf der offiziellen Facebook-Seite von schwindt-pr!

UPDATE: Inzwischen habe ich die Gemeinschaftsseite als duplikat meiner Fanseite gemeldet und sie wurde von Facebook entfernt.

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.

12 Kommentare

  1. Wie auch schon in Facebook kommentiert:
    Ich finde das super-verwirrend, was Facebook da macht.
    Sowohl für Organisationen oder Unternehmen, die Seiten anlegen als auch für User.

    Als User finde ich eine Seite eines Unternehmens (oder bspw. einer Kultureinrichtung) und werde dort Fan. Ist aber nur die Gemeinschaftsseite. Also muss ich nochmal auf der „offiziellen Seite“ Fan werden, wenn ich mit dem Unternehmen kommunizieren will…

    Das blickt doch bald keiner mehr…

  2. Hallo Annette
    Danke deinem Buch weiss ich jetzt, dass was wir auf dem Netz auch noch haben eine Gemeinschaftsseite ist. 😉 Wenn wir nun jetzt nur wollen das daraus auf dieser Gemeinschaftsseite eine Wikipedia Seite wird, schlägst du in deinem Buch vor, dass der Wiki-Eintrag zum betreffenden Schlüsselbegriff wiedergegeben wird. Wie lautet denn dieser Schlüsselbegriff?

    danke für deine hilfe…gruss jantschi

    1. Da haben Sie mich falsch verstanden. Eine Gemeinschaftsseite entsteht entweder automatisch, dann kann man den passenden (falls bereits existierenden) Wikipedia-Artikel dafür vorschlagen (war zumindest früher so). Oder sie wird dezidiert als gemeinscaftsseite angelegt, funktioniert dann wie eine Fanseite bis eine bestimmte Zahl an Fans erreicht ist, woarufhin der Admin seinen Adminzugang verliert und die Seite von Facebook automatisch verwaltet wird. Der „Schlüsselbegriff“, von dem ich schreibe, ist der Seitentitel.

  3. okay danke für das rasche Feedback.
    Wo kann ich denn den Wiki-Artikel vorschlagen? oder geht das nicht mehr?

    Dankeschön…

    1. Geben sie mir bitte mal den Link zu der betreffenden Gemeinschaftsseite, dann kann ich es Ihnen sagen. Einfach dazuschreiben, wenn ich ihn nicht veröffentlichen soll.

Kommentare sind geschlossen.