Facebook: Unterschied zwischen Privat- und Unternehmenskonto (Teil 4)

Nachdem ich die unterschiedliche Struktur, die verschiedenen Vernetzungs– und Postingmöglichkeiten von Privat- und Unternehmenskonten eingegangen bin, möchte ich in diesem letzten Teil die verschiedenen Möglichkeiten der nicht-öffentlichen Kommunikation zeigen.

Inhaber eines Privatkontos verfügen automatisch auch über ein persönliches Profil, zu dessen Funktionen auch ein Nachrichtenpostfach gehört. Von dort aus können Sie Privatnachrichten an andere Profile verschicken und erhalten. Diese Nachrichten können nur Sie und der/die Empfänger lesen. Umgekehrt können die Inhaber der mit Ihnen vernetzten Profile (= gelb markiert) auch Ihnen Privatnachrichten schicken oder auf Ihre antworten (= orangefarbene beidseitige Pfeile).

Betreiber einer Fanseite können von dieser Fanseite aus keine wirklichen Privatnachrichten schreiben, sondern haben nur die Möglichkeit, sog. Aktualisierungen an ihre Fans zu versenden ( = einseitige lila Pfeile).

Diese Aktualisierungen landen zwar auch im Postfach, aber in einer eigenen Rubrik namens „Aktualisierungen“. Sie können nur gelesen, aber nicht beantwortet werden. Stattdessen enthalten Sie einen „Teilen“-Link zum Weitersagen.

Fanseitebetreiber haben dabei keine Möglichkeit, persönlich an bestimmte Fans zu schreiben. Sie können nur an alle oder zielgruppenspezifisch nach Ort, Geschlecht und Alter Aktualisierungen versenden (über: Seite bearbeiten > rechte Seitenleiste: „Aktualisierungen an Fans senden“).

Da zu Unternehmenskonten kein persönliches Profil gehört, kann der Inhaber eines Unternehmenskontos keine Privatnachrichten, sondern nur die o.g. Aktualisierungsfunktion seiner Fanseite für die nicht-öffentliche Kommunikation an seine Fans nutzen (sie können ihm darauf nicht direkt antworten):

Dies war der letzte Teil der Serie zum Unterschied zwischen Privat- und Unternehmenskonten. Insgesamt sind folgende vier Teile erschienen:

Teil 1: strukturelle Unterschiede
Teil 2: Vernetzungs-Unterschiede
Teil 3: Wer kann wo als was posten?

Teil 4: Unterschiede nicht-öffentliche Kommunikation
(= dieser Beitrag)

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.

53 Kommentare

  1. Diese Art der Kommunikation ist für Fanseiten (wie es sie mittlerweile schon für alles mögliche gibt) ausreichend. Auch für große Firmen.
    Aber der kleine, feine und vor allem persönliche Betrieb würde definitiv auch Nutzen aus einer möglichen Kommunikation zwischen Unternehmesseite und Profilen von Privatkonten ziehen.
    In meinen Augen ein Manko.

  2. Vielen Dank für die kurze und knackige Einführung in das Thema. Dank Ihres Beitrages hat sich mir das Thema weiter erschlossen.
    Ich möchte für unseren Golfclub eine Seite oder Gruppe erstellen. Was bietet sich an? Liegt der Unterschied in den Kommunikationsmöglichkeiten? Oder in den Anwendungen?

    Für einen Rat wäre ich sehr dankbar
    René Winter

    1. Seiten sind für Unternehmen, Marken, öffentl.Personen, Bands etc. als offizielle Präsenz (wie eine Website gedacht), Gruppen wie ein Forum zum Meinungsaustausch für Privatpersonen. anwendungen kann man nur auf Fanseiten benutzen, auf Gruppen nicht.

  3. Ist zwar etwas Off-Topic, aber die Frage interessiert mich derzeit am Brennendsten: 😉

    Gibt es Beispiele für die Übertragung von Facebook-Seiten bzw. wie ist der Ablauf?

    Ich denke an den konkreten Fall, dass eine Privatperson eine Fanseite mit den Namen der Marke XY erstellt, viele Fans anzieht und auch die Logos des Unternehmens nutzt.

    Was passiert wenn jetzt das betroffene Unternehmen dies bei Facebook meldet? Wird die Seite gelöscht und der Aufbau der Seite und der Fans muss neu stattfinden, oder kommt es einfach zur Übertragung auf den rechtmäßigen Markeninhaber??

    Danke für die Antwort.

    mark

      1. Mir ist ebenfalls kein konkreter Fall bekannt, mir ist aber im Zusammenhang mit Airlines und deren Fanpages aufgefallen, dass es viele „offizielle“ und „inoffizielle“ Fanpages gibt. Wie Facebook dies handhabt, ist mir nicht bekannt, dürfte aber bei einer Markenverletzung zu Gunsten der Marke ausfallen, immerhin muss ja beim anlegen einer Fanpage bestätigt werden, dass man für die Marke/Person/Institution berechtigt ist diese Handlung vorzunehmen.

  4. Sehr prägnant dargelegt, danke dafür.
    Ich habe noch keine Fanpage angelegt, habe dies aber vor sobald mein Bildband im Verkauf ist.

    Kann ich den einseitigen Kommunikationsablauf der „Aktualisierungen “ von seiten der Fanpage aus nicht durch eine Erwähnung bzw Angebot der Kontaktaufnahme an mein persönliches Profil bidirektional gestalten? müsste doch gehen …oder? Kann man in der „Aktualisierung“ auch die @mention-Verweise nutzen? an sein eigenes Profil wahrscheinlich nicht, oder?

    Manche Beschränkungen der Kommunikationsrichtungen könnten man eventuell auch umgehen, indem man Bekannte bittet bestimmte Postings mit Verweisen zum eigene Profil zu tätigen…eventuell sogar im gegenseitigen Austausch…falls man sich davon einen nennenswerten Vorteil versprechen würde…

    1. Sie können natürlich auf Ihr pers. Profil hinweisen, wenn sie die Nachrichtenfunktion auch für nicht-Freunde freigeschaltet haben, oder einfach auf Ihre E-Mail-Adresse. Ihre Fans können sie aber auch jederzeit über die Pinnwand der Fanseite erreichen.

      @mentions funktionieren nur in Pinnwandpostings.

      1. Ich sehe hier die Problematik nicht. Grundsätzlich kann ich in eine Aktualisierung schreiben, was ich will, also z.B. auch einen Verweis auf eine Drittwebsite, E-Mail-Adresse, etc.
        Zudem lässt ja die Fanseite über eigene Reiter oder die Kontaktinformationen grundsätzlich zu, Hinweise auf das eigene Profil zu integrieren.

  5. Hallo Frau Schwindt,

    wirklich sehr gelungene Beiträge und die Theorie ist auch klar, jedoch habe ich immernoch folgendes Problem:

    Ich habe für meine Firma eine Fanpage eingerichtet. Direkt von der Login-Seite, nicht über mein Privatkonto. Genauer gesagt habe ich ja ein Unternehmenskonto eingerichtet. Fanpage wurde gestaltet … irgendwann hatten wir genügend Fans um eine vanity url zu erstellen. Dies gestaltete sich schwierig und im Zuge dessen wurde ich auch irgendwann aufgefordert ein Profil mit meinem „echten Namen“ zu erstellen. Also habe ich mich eingetragen … nun ist jedesmal wenn ich mich über das Firmenprofil einloge nur dieses personenbezogenen Profil von mir sichtbar und ich kann die Fanpage nicht mehr direkt bearbeiten. Dies geht nur als Admin. Natürlich über das extra Profil UND mein Privatkonto (bin Admin für die Page).

    Kann ich dieses eigentlich „leere Profil“ im Unternehmenskonto wieder irgendwie löschen?

    Zweites Problem:
    Wenn ich unsere vanity url eingebe ist trotz eingestellter scihtbarkeit dieses für nicht-user nict sichtbar – man kommt auf die login-seite von facebook.
    Dies ist aber für eine Verlinkung von der eigenen Homepage via facebook button wichtig.

    Ich hoffe Sie können mir folgen 😉 und helfen.

    Viele Grüße

  6. Hallo Frau Schwindt,

    das unsichtbar machen meines Profis hat nicht geholfen …
    ich lande, wenn unangemeldet, nach Eingabe der vanity url wieder auf der login seite von facebook…

    Wie schätzen Sie den Facebook-Support selst ein? macht es Sinn denen zu schreiben. Habe schon oft gehört, dass da selten eine Antwort kommt.

    Grüße, Susi

      1. Wo kann ich das den in Erfahrung bringen ob es für des Profil erstellt wurde?

        wenn ich angemeldet bin und die url eingebe kommt aber die page der firme – so wie es sein soll

        ist auch veröffentlicht

  7. Vielen Dank, das sind sehr wertvolle Artikel.

    Ich habe eine Unternehmensseite in eine Fanpage mit hinterlegtem persönlichen Profil umgewandelt.
    Da andere Kollegen, die nicht im Besitz eines persönlichen Profils sind (und auch keines anlegen möchten), diese Fanpage auch füttern können sollen, möchten wir den Auftritt wieder in eine Unternehmensseite umwandeln.

    Wie ist das möglich?
    Ich würde mein persönliches Profil dafür durchaus auch löschen, da ich es nicht anderweitig verwende, müsste die Fanpage aber natürlich erst wieder separieren, da sie sonst auch verloren geht.

  8. Vielen Dank, ich habe nun kapiert, dass sich das Privatkonto nicht mehr in ein Unternehmenskonto zurückwandeln lässt.

  9. hallo frau schwindt!

    dannke für ihren artikel, nur leider konnte er mir in meinem speziellen problem nicht helfen bzw habe ich es nicht verstanden 😉

    ich nutz seit ca 1 jahr fb privat. da ich selbstständig bin wollte ich meine firma zumindest auf fb halbwegs vernünftig präsentieren. als erstellte spät am abend eine unternehmenssite um die ich mich dann am nächsten tag kümmern wollte. . im endeffekt bin ich jetzt als privatperson fan und admin von „Mps production“, meine freunde fangen auch schön langsam auf meine einladung zu reagieren (heisse 16 sinds bisher 😉 ). wenn ich hingegen in meinem privatprofil auf arbeitgeber gehe komme ich auf „mps production“, einer site mit 2 fans und ohne profilbild. und ohne einer möglichkeit irgendwelche einstellungen zu machen.
    hoffe, sie können mir da weiterhelfen!

    mfg
    mps

    1. Wenn Sie in Ihrem Profil einen Arbeitgeber eintragen, wird der zu einer (durch Ihren Eintrag) autmatisch generierten Gemeinschaftsseite verlinkt. Derzeit ist es nicht möglich stattdessen zur offiziellen Fanseite zu verlinken.

      1. Hallo Frau Schwindt,
        hat sich diesbezüglich schon etwas geändert?

        Interessanterweise konnte unser Chef (der als Administrator eingetragen ist) unsere Fanpage als Arbeitgeber hinzufügen.
        Sämtlichen Angestellten ist das leider nicht möglich.
        Seit letzter Woche haben wir auch eine Vanity-URL. Als ich jetzt versucht habe, (testweise) einen weiteren Arbeitgeber zum Profil unseres Chefs hinzuzufügen und dort wieder unser Unternehmen anzugeben, erschien erneut nur die (auch oben bereits erwähnte) Gemeinschaftsseite.

        Muss unsere Fanpage einen gewissen Status erreichen, um als Arbeitgeber eingetragn zu werden? ‚Starbucks‘ und ‚Creativ Commons‘ könnte man jederzeit als Arbeitgeber angeben.

        Vielen Dank im Voraus

  10. Liebe Frau Schwindt,
    im Suchschlitz bei fb kann man ja nach Firmen suchen. Angezeigt werden viele passende Ergebnisse. Ich weiß allerdings nicht: Wie kann man einen offiziellen Firmenauftritt eindeutig identifizieren? Es gibt ja viele fb-Nutzer, die einfach „im Namen einer Firma“ eine Seite erstellen. In der Info steht dann bspw. „Unternehmen“ oder „Organisation“ sowie die offizielle URL, der Name ist richtig geschrieben, ein Logo wurde benutzt. Mir fällt es schwer „wahrhaftige“ Fanpages von Firmen von „ich-bin-ein-Fan-von“-Firma XYZ zu unterscheiden. Können Sie mir weiterhelfen, bitte? Vielen Dank.

    1. Fanseiten dürfen nur von offiziellen Vertretern einer Firma erstellt werden. Wenn Sie in den Info-Reiter einer Fanseite sehen und dort keine offiziellen Kontaktdaten oder einen Link zur offiziellen Website finden, würde ich davon ausgehen, dass es keine offizielle Fanseite ist. Kann aber auch nur eine schlecht gemachte Seite sein 😉 Sie können auch auf der regulären Website nachsehen, ob dort eine Vernetzung zu einer Fanseite besteht.

      1. Vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort. Ich weiß es sehr zu schätzen.
        Dennoch bleibt ein kleines Fragezeichen: Wenn im Info-Teil der gefunden Seite auch der offizielle Unternehmens-Name und die URL steht, ich aber sicher bin, dass diese Firma noch keine Seite erstellt hat (es also auch keinen fb-Button auf der Unternehmens-Website gibt), was dann?
        Könnte es ein eindeutiges Indiz/ Unterscheidungsmerkmal sein, wenn unter dem (Firmen-)name auf einer gefundenen fb-Präsenz in grau steht: Interesse, Personen, Gruppen, Interesse, …steht.
        Zum Hintergrund: Wir, ein gemeinütziges Unternehmen wollen eine fb-Seite erstellen. Unter unserem Firmennamen gibt es bereits diverse Seiten. Bevor wir „Alarm schlagen“ oder beim Betreiber um Umwandlung bitten, möchte ich sicher gehen, dass es keine Konkurrenz ist.
        Vielen lieben Dank für Ihre Antwort, Frau Schwindt

  11. Vielen Dank für Ihre Erklärung. Die war kurz, klar und einleuchtend. Jetzt habe ich die Unterschiede verstanden und kann mich besser entscheiden, welche Art Seite für mich nützlich ist.
    Vielen Dank.

  12. Hallo Frau Schwindt,

    wie kann ich eine Seite bei Facebook für mein Unternehmen einrichten? Momentan sind wir nur unter diesem Link zu finden http://www.facebook.com/pages/Schuhadressede/170019176350874 Würde jedoch gerne haben wollen dass wir unter diesem Link gefunden werden: http://www.facebook.de/schuhadresse
    Außerdem ist mein privater Account mit der Unternehmer Seite verlinkt. Kann ich jedoch mein privates Account löschen um nur als Schuhadresse angemeldet zu sein? Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

  13. Dankeschön :)! Die Beschreibungen und Erklärungen in den vier Teilen haben mir sehr weitergeholfen!

  14. An sich scheint es aber FB ziemlich egal zu sein, wenn man als Unternehmen ein Privatkonto anlegt und tausende Freunde hinzufügt. Klar läßt sich damit viel leichter Info verbreiten, als mit einer Seite. Auch wenn es offiziell von FB heißt, dass dies nicht erlaubt ist…. ich glaube, es gibt nicht einmal die Funktion zum melden solcher Profile. demnach dürfte es egal sein, was man erstellt.

  15. Vielen Vielen Dank Frau Schwindt.
    Ich hätte nicht gedacht das Jemand das hoch verschleierte geheimtuerische Chaos von Facebook so gut erklären kann. 15 minuten, vier Kapitel, und mir geht ein Licht auf.

    Tolle Erklärung,
    Danke

  16. Hallo Frau Schwindt,
    vielen Dank für Ihre hilfreiche und vor allem super verständliche Facebook-Grundlageneinführung. Ich werde mir auf alle Fälle Ihr Buch aus 2010 besorgen!
    Aber jetzt hätte ich ein Frage an Sie:
    Ich soll für meine Freundin einen integrierten Facebookbanner wie unter http://www.hotel-wassermann.de/default.asp?site=861&lang= anlegen.
    Meine Freundin hat eine Privatkonto/Profil-Seite und eine Fanseite.
    Die Fanseite soll in dem Banner erscheinen (wie bei Wassermann)
    Geht das denn überhaupt?

    Meine zweite Frage an Sie:
    Auf einer reinen Unternehmenskonto/Fanseite fehlt der Link „Banner erstellen“? Kann man denn da keine erstellen?

    Ich bin schon ganz wirr im Kopf von all den Beiträge auf den diversesten Seiten!!!! Nur bei Ihren Beiträge hatte ich das Gefühl, das Geschriebene zu verstehen. Ich kann mir denken, dass Sie viel um die Ohren haben, und ich würde Ihnen Ihren Aufwand auch gerne vergelten.
    Liebe Grüße
    Elvira Weinberger

    1. Welches Banner? Auf der verlinkten Seite gibt es eine Likebox mit Stream, kein Banner. Die können Sie unter Seite bearbeiten > Hilfsmittel > Verwende Social Plugins finden.

      1. Hallo Frau Schwindt,
        vielen Dank erstmals für Ihre Antwort.
        Ich habe mir die Funktion des Erstellen eines Live Stream angesehen… und natürlich gleich gescheitert!! Meine App ID konnte ich im ganzen Facebookuniversum nicht finden. Meine weitere Suche nach einer Deutschen Anleitung zum Erstellen eines solchen endete ebenfalls mit rauchenden Gehirnzellen 😉
        Würden Sie so etwas erstellen bzw. geben Sie Facebook-Nachhilfe?

        1. Entschuldigen Sie, ich hab mich grad total verhaut.
          Die Like Box mit Stream ist ja etwas total anderes!!
          Selbst da, versage ich kläglich.
          Wie bringe ich da meine bzw. die Facebooseite meiner Freundin rein?

  17. Hallo Frau Schwindt,
    durch Ihre hervorragenden Ausarbeitungen habe ich einiges gut verstanden. Herzlichen Dank und ein großes Kompliment dafür.
    Ich möchte mein kleines Unternehmen auch auf FB präsentieren, stecke aber irgendwie in einer Sackgasse.
    Eine Unternehmensseite habe ich angelegt, aber wenn ich die FB-Developer-Seite aufrufe, um iFranes zu erstellen, erscheint nicht „Anwendung installieren“ sondern „Seite bearbeiten“.
    Mit meinem privaten Account funktioniert das. Wissen Sie warum? Muss ich aus der Unternehmerseite heraus erst eine Fanseite erstellen?
    Wäre echt nett, wenn Sie mir einen Tipp geben würden.
    LG Antonio

  18. Liebe Frau Schwindt,
    danke für die sehrsehr gute Erklärung!
    Eine Frage habe ich: ich habe ein privates FB-Profil und getrennt davon ein Unternehmenskonto/Fanpage. Das private (halb beruflich genutzte) habe ich angelegt, um in direktem wechselseitigem Kontakt sein zu können und weil ich nicht verstanden habe, wie ich von der Fanpage aus andere Unternehmen oder Privatpersonen suchen und ggf. kontaktieren kann. Nur: wenn ich (übers private Profil) eine interessante Seite finde, die ich von der Fanpage aus liken will, muss ich erst privat aus- und beruflich wieder einloggen.
    Gibt es eine bessere Lösung? Beide Konten verbinden geht ja anscheinend nicht.
    Vielen Dank!
    Herzliche Grüße
    ina machold

    1. Doch: Sie hätten die Seite gleich vom bestehenden persönlichen Konto, in dem sich Ihr Prpfil befindet) erstellen können. Nachträglich können sie jetzt mit dem Profil des ersten Kontos Admin auf der Seite aus dem zweiten Konto werden.

      Wenn Sie das Unternehmenskonto dann nicht mahr haben wollen, können Sie es als Admin der Seite entfernen (erst wenn das Profil Admin ist und von dort aus!) und dann das Unternehmenskonto löschen. Oder sie lassen es ungenutzt für Notfälle als zweiten Admin bestehen.

  19. Guten Tag Frau Schwindt,
    vielen Dank für die Informationen zum Thema „Unterschied zwischen Privat- und Unternehmenskonto“ in Facebook!
    Als Neueinsteigerin in Sachen „Social Networks“ weiß ich Ihre Beiträger sehr zu schätzen.
    Ich bin Bildende Künstlerin und arbeite zusätzlich als Pilates-Trainerin. Deshalb möchte ich meine persönliche Darstellung in Facebook gerne mitmeinem Marketing verbinden.
    Sowohl für meine künstlerischen Aktivitäten als auch für meine Pilates-Kurse habe ich jeweils eine eigene Website (beide miteinander verlinkt).
    Nun möchte ich auf Facebook folgendes einrichten:
    a) Persönl. Profil mit meinem Namen (ist bereits eingerichtet) und zusätzlich jeweils eine Fanseite für Kunst und Pilates.
    Würde ein Hinweis auf meine Websites jeweils von der betreffenden Fanseite gesetzt werden?
    Würden Sie dies empfehlen oder besser diese Alternative:
    b) Pers. Profilkonto, das ich gleichzeitig als meine Kunstdarstellung nutze und dazu lediglich eine Fanseite für meine Pilates-Kurse? Wo würde dann der Hinweis auf meine Websites erfolgen?
    Welche Lösung wäre für die Administration und für die Nutzer einfacher zu handhaben? Ich möchte als Künstlerin und Trainerin gerne ein persönliches direktes Austauschmedium aufbauen, das es mir ermöglicht, aus Fans auch Freunde zu machen.
    Ich habe mir auch Kommentare zur Nutzung von Google + angesehen. Wäre dies eventuell für mich eine bessere Möglichkeit zur Darstellung? Sorry bei allen Facebook Fans für diese ketzerische Frage!
    Aber als Neuling mache ich mir nun mal so meine Gedanken .

    Viele Grüße
    Karin Locht

    1. Was Sie da gerade von mir erfragen, ist eine komplette Konzeption. 🙂 Sie werden sicher verstehen, dass ich die nicht mal eben schnell als Kommentar im Blog abgeben kann.

  20. Hallo Frau Schwindt,

    ich habe mich in verschiedenen Foren und Artikeln sachkundig gemacht und arbeite an meinem Konzept :-).
    Vielleicht können Sie mir per Blog einen Hinweis geben: kann ich als Künstlerin in Facebook mit persönlichem Konto erscheinen und gleichzeitig auf meine Fanseite (auch 2?) verweisen?
    Nach Überlegung möchte ich den persönlichen Ausstausch mit potenziellen Sammlern bzw. Kursteilnehmern auf der eMail-Kontaktebene per Website belassen.

    Viele Grüße,
    Karin Locht

    eigentlich möchte ich lediglich einen Hinweis bek

  21. Ich habe da eine noch eine Frage. Durch die eingegrenzten Kommunikationsmöglichkeiten eines Unternehmensprofils ist es mir damit auch nicht möglich FB-Gruppen zu erstellen, oder?

Kommentare sind geschlossen.