Umfrage: Haben Sie Facebook mit Ihrem Adressbuch synchronisiert?

Ein Punkt, der bei Datenschutzdiskussionen rund um Facebook immer wieder zur Sprache kommt, ist das Sammeln von Daten Dritter, die selbst gar nicht auf Facebook registriert sind. Dass Facebook diese Daten aber überhaupt erst dadurch bekommt, dass Facebook-Nutzer sie z.B. durch Einladungen oder Adressbuch-Synchronisation zur Verfügung stellen, geht dabei gern unter. Facebook solle gar nicht erst danach fragen, ist dann das Argument, denn unbedarfte Nutzer wüssten ja gar nicht, was sie da anrichten.

Und damit landen wir beim kritischen Punkt: Zuviele klicken sich einfach durchs Internet, ohne sich Gedanken darüber zu machen, was sie da tun.

Sollte Facebook die Möglichkeit zur Adressbuch-Synchronisation gar nicht erst zur Verfügung stellen? Oder sollte es deutlicher darauf aufmerksam machen, was das Nutzen dieser Funktion zur Folge hat?

Natürlich ist es nicht in Ordnung, wenn Facebook die so erhaltenen Daten weiter speichert, auch wenn derjeinge die Einladung, sich auch auf Facebook zu registrieren, nicht annimmt. Natürlich müsste deutlicher darauf hingewiesen werden, wie man das erneute Eingeladen-Werden abstellen kann. Aber letztendlich resultiert das doch alles aus der Tatsache, dass jemand diese Daten an Facebook geliefert hat.

Deshalb würde mich mal interessieren, wieviele Nutzer die Adressbuch-Synchronisation überhaupt nutzen/genutzt haben und bitte um Teilnahme an folgender Umfrage:

PS. Ich rate meinen Lesern und Kunden immer deutlich davon ab, diese Funktion zu nutzen. Wie halten Sie es damit?

Nachtrag: Alexander Schestag hat seine Erfahrungen als Nicht-Mitglied von Facebook mit den Folgen eben dieses Problems in diesem Blogpost geschildert.

UPDATE: In diesem Artikel erfahren sie, wie Sie Adressen wieder von Facebook entfernen können

Annette Schwindt
hat sich inzwischen als "schwindt-pr" verabschiedet und bloggt jetzt unter annetteschwindt.de.

18 Kommentare

  1. Du schreibst:

    „Aber letztendlich resultiert das doch alles aus der Tatsache, dass jemand diese Daten an Facebook geliefert hat.“

    Ja, aber Facebook ist hier natürlich teilweise mitverantwortlich. Natürlich ist es unverantwortlich von denjenigen, die Facebook diese Daten liefern, das zu tun, und sie sind dann auch für dieses Fehlverhalten verantwortlich. Aber für alles, was danach intern mit den Daten passiert, ist der Betreiber, also Facebook, verantwortlich. Ein Beispiel aus der Praxis, das ich auch schon erlebt habe:

    1. Jemand verschickt über Facebook eine Einladung an einen Dritten, und Facebook speichert ohne weiteres Zutun dieser Person die Daten und versendet Einladungserinnerungen, die es sogar mit Kontaktvorschlägen versieht, an Dritte. Das heißt, Facebook speichert die Daten nach der erstmaligen Verwendung durch den User ab und wertet sie aus. Für das erstmalige Versenden der Einladung ist der Einladende verantwortlich, für das Speichern der Daten, für die Einladungserinnerung und für die Auswertung der Daten Dritter in Form der Verknüpfung der Daten mit den Daten von Facebook-Usern ist jedoch eindeutig Facebook verantwortlich. In diesem Falle müßte sich Facebook eine schriftliche Einverständniserklärung von diesen Dritten geben lassen, daß die Daten gespeichert und weiter verarbeitet werden dürfen. Der Betreiber, also Facebook, ist dafür verantwortlich, diese Daten ohne die Zustimmung der beteiligten Dritten nicht weiter zu nutzen, nachdem der Facebook-User die Daten für die Einladung verwendet hat. In Deutschland ist für unerwünschte Einladungen über eine Einladungsfunktion darüber hinaus der Betreiber sogar ebenfalls verantwortlich.

    Analog ist der Import von Adreßbüchern in Facebook zu sehen. Für die erste Speicherung ist der User verantwortlich, für eine eventuelle weitere Verarbeitung durch Facebook natürlich Facebook.

    Daher kann ich dir nur zustimmen, wenn du schreibst:

    „PS. Ich rate meinen Lesern und Kunden immer deutlich davon ab, diese Funktion zu nutzen. “

    Das ist genau der richtige Umgang mit diesen heiklen Funktionen.

    1. Alex, an Dich habe ich schon beim Schreiben gedacht, wo wir uns schon so oft offline darüber unterhalten haben! 😉 Du hast nicht zufällig noch Screenshots von dem Ganzen?

  2. Tja, was soll ich da jetzt ankreuzen? „Klar, ist doch praktisch“ geht nicht, weil ich den Abgleich verwendet habe, aber diesen aus heutiger Sicht nicht mehr praktisch finden kann. „Nein, natürlich nicht“ geht dann natürlich auch nicht. „Weiß ich gar nicht mehr…“ kann ich ebenfalls nicht nehmen, weil es noch nicht so lange her ist, ich es also noch sehr gut weiß. „Ich weiß gar nicht, was das ist“ passt auch nicht, sonst würde ich ja das hier gerade nicht schreiben. Ich brauche also ein „Ja, aber ich wußte nichts von den Datenschutzproblemen“. Kann das noch ergänzt werden, damit ich auch meine Stimme abgeben kann? Danke…

      1. Hi Nette,

        gute Frage, so weit die Theorie.

        Bislang bin ich mit meinem „normalen“ Palm ja sehr zufrieden, aber was, wenn der mal den Geist aufgibt/verloren geht etc.?

        Tja, dann sind die aktuellen Einträge weg, Termine für die nächste Monate, und eben auch diverse Kontaktdaten; und die letzte Datensicherung auf meinem Rechner, wie lange liegt die zurück . . . ?

        Von daher finde ich eine Online-Sicherung vom Prinzip er super praktisch, hätte ich schon einen Palm Pre, wäre ich sehr in Versuchung.

        Man kann zwar auch bei Palm direkt ein BackUp synchroniseren, doch wie ich lesen musste, sind da schon öfter Daten von Usern verloren gegangen, im besten Falle gelöscht worden:HORROR!

        Wir leben nun mal in einer mobilen Gesellschaft, und wenn ich von einem beliebigen Rechner auf meinen Emai-Account/das dortige Adressbuch zugreifen kann, finde ich das klasse.

        Glücklicherweise bin ich bei einem deutschen Provider, der dieses Schindluder wohl nicht treibt; schade, dass fb da nur wieder auf die Rendite schielt und Privatspäre
        mit Füßen tritt, das müsste doch nicht sein.

        Also, vielleicht noch die Vote-Option „würdest du“ mit einbauen,

        cu

        Juergen

  3. Klar habe ich meine fb Kontakte Synchronisiert. Mit modernen Smart Phones (Nutze bspw. das Palm Pre) geht das automatisch und unkompliziert.

      1. Das heiß diskutierte Thema Datenschutz bei sozialen Netzwerken betrifft mich eher weniger – denke das der Diskurs darüber von der klassischen Medien-Lobby etwas angestachelt wird. Natürlich muss man Medien immer kritisch hinterfragen – nicht nur die neue Medien-Nutzung. Und meine Meinung zu Datenschutz ist ganz eindeutig: Wer im Umgang mit den Medien nicht versiert genug ist sensible Daten a) nicht Preis zu geben oder b) eigene Profile mit den richtigen Einstellungen nur geschlossenen Benutzergruppen zugänglich zu machen ist selber Schuld. Beim Telefonbuch, was Namen, Adressen und persönlche Telefonnummern seid Jahren automatisch listet, wenn man es nicht ausdrücklich untersagt, schreit doch auch kein Datenschützer oder?

  4. Ich hatte mal von einer möglichleit gelesen wie mann diese datenbanken (der eigenen Kontackte ) wider löschen kann falls mann mal den Fehler begangen hatte sein Adressbuch zu syncen.

    ich persönlich würde mir ne umgestaltung der Funktion wünschen. Ich sehe FB (wunschdenken) als aktuellstes Telefonbuch mit Nutzerfotos.
    ich würde es wünschenswert finden wenn fb nich nur die daten saugt und dann (wunsch) datenschutzrechtlich unbedenklich speichert, sondern mir auch den offiziellen export meiner freundeskontackte mit bildern in outlook ermöglicht, damit meine kontackte von meinen freunden (jeder seinen eigenen und alles was er für seine freunde frei gegeben hat ) gepflegt werden und ich auf meinem wm phone bilder meiner kontackte habe.

    ich finde es selber eine frechheit wie fb mit den daten seiner nutzer umgeht. theme „jetzt ist öffendlich was vorher privat war“ also das fb die privatsphäreeinstellungen seiner nutzer einfach gelöscht hat. bevor ich da aussteige will ich gerne noch wissen wie ich die kontackteinträge die ich mal aus leichtsinn da hochgeladen habe wider löschen kann.

    wenn jemand da was weis oder nen link hat bitte über die moderatorin ne mail an mich senden lassen.

    ich suche mich tod und finde den Manual dazu nicht wider.

    mfg. Andy

Kommentare sind geschlossen.